Kein Spaß im Urlaub

Verletzter Ribéry frustriert: "Das ist doch Mist"

+
Franck Ribéry kämpft für sein Comeback.

München - Die Bayern-Fans hoffen auf ein baldiges Comeback von Franck Ribéry. Doch wann der Franzose wieder spielen kann, ist unklar. Der 32-Jährige ist frustriert.

Am 11. März spielte Franck Ribéry zuletzt für den FC Bayern. Beim 7:0 im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Schachtjor Donezk im März zeigte er eine starke Leistung, traf einmal. In der 59. Minute ging der 32-Jährige vom Feld - es sollte sein Saisonende sein. Seither laboriert er an einer Sprunggelenksverletzung. Noch immer hat er Schmerzen.

Und das macht dem Franzosen deutlich zu schaffen. Seinen Urlaub konnte er überhaupt nicht genießen. Er habe "kaum Spaß" gehabt, wie er im Interview mit der Bild verrät. "Ich saß meist nur drinnen, war höchstens einen Tag am Strand. Normalerweise liebe ich es, Boot zu fahren. Und Jet-Ski. Aber ich habe es nicht gemacht, weil ich Angst um meinen Fuß hatte. Ich war im Urlaub, aber ich konnte nicht machen, wozu ich Lust hatte. Das ist doch Mist!"

FCB-Physiotherapeuten Gianni Bianchi arbeitete mit Ribéry im Urlaub, arbeitete mit ihm. Es gehe ihm schon deutlich besser, so Ribéry, "aber es ist noch immer nicht perfekt. Ich habe immer noch eine Zerrung. Ich bleibe jetzt die ganze Woche hier in München und werde alles für meinen Fuß tun. Sollte ich kommende Woche noch mal in den Urlaub fliegen, dann werde ich wohl wieder einen Fitnesstrainer mitnehmen. Ich hoffe, dass ich bald wieder laufen kann. Ich muss am 1. Juli hundert Prozent gesund sein. Ob das klappt, weiß ich nicht. Aber ich probiere alles."

Ribéry ist unheimlich frustriert, bezeichnet seine Verletzung als "Katastrophe". Der Mittelfeld-Star ist keiner, der die Beine ruhig halten kann. Einer wie er will auf den Platz, den Ball am Fuß spüren, trainieren. Sogar das Finale der Champions League konnte er sich nicht ansehen. Zu sehr schmerzte es ihn, die Barca-Stars zu sehen, die sein Team aus dem Pokal kegelten - vor allem, weil er seiner Mannschaft im Halbfinale nicht helfen konnte.

Stört es ihn eigentlich, dass der FC Bayern mittlerweile nach Ersatz fü seine Position sucht? "Nein! Das ist überhaupt kein Problem. Wirklich nicht", stellt Ribéry klar. "Wenn ich keine Verletzung habe, zu 100 Prozent fit bin, dann kann kommen, wer will."

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Alexis Sanchez zum FC Bayern? Wie Vidal beim Transfercoup mitmischt
Alexis Sanchez zum FC Bayern? Wie Vidal beim Transfercoup mitmischt

Kommentare