Zwischen Cybertraining und Fernstudium 

Verteidigerin Verena Schweers vom FC Bayern schildert ihren Corona-Alltag

Fernstudium: Schweers studiert Soziale Arbeit. fotos: instagram

München – Verena Schweers (30) hat in ihrer sportlichen Laufbahn einiges erlebt: Die Linksverteidigerin des FC Bayern ist zweimal Deutsche Meisterin und Champions-League-Siegerin geworden, im letzten Sommer hat sie sich den Traum von der WM-Teilnahme erfüllt.

Eine Situation wie die Corona-Krise ist natürlich auch für Schweers absolutes Neuland. Unserer Zeitung verriet sie, wie ihr Alltag im Moment aussieht.

8.30 bis 9 Uhr – Aufstehen und Frühstück: Aller spätestens um 9 Uhr stehe ich auf, sonst habe ich wirklich zu lang geschlafen. Mein Mann Chris ist schon eineinhalb Stunden wach, war schon beim Bäcker und hat Kaffee gekocht. Wir setzen uns an den Frühstückstisch, erzählen ein bisschen – und dann geht jeder erst mal seinen Weg. Der eine in der Küche, die andere im Wohnzimmer.

10.30 bis ca. 11.45 Uhr – Cybertraining mit dem Team:Die Männer haben zu Hause fast alle ein kleines „Fitnessstudio“, das fällt bei uns Frauen etwas spartanischer aus. Aber jede hat ein paar Gewichte oder eine Hantel. Der Fokus liegt gerade auf Kraft- und Stabilisationsübungen, trotzdem bestimmen überwiegend Ausdauerläufe den Trainingsplan der letzten Wochen. Es ist ein bisschen wie in der Saisonvorbereitung, zwischendurch etwas mühsam. Ansonsten finde ich das Cybertraining aber eine willkommene Abwechslung, weil ich die Übungen nicht alleine mache, sondern mit dem ganzen Team – so wie sonst auf dem Platz.

Nach den Übungen bleiben ein paar Mädels noch länger im Videochat, man tauscht sich aus und lacht gemeinsam. Ab und zu rufe ich meine Teamkolleginnen auch per Facetime an. Für die Arbeit zu Hause bekommen wir von unseren Trainern zudem Technik-Aufgaben, die wir innerhalb von zwei Tagen erfüllen müssen. Die mache ich tatsächlich in der Wohnung, weil ich direkt in der Innenstadt wohne.

12 Uhr – Spaziergang und Mittagessen: Gegen Mittag mache ich einen kurzen Spaziergang mit meinem Mann. Wir drehen eine Runde über den Viktualienmarkt, holen uns einen gesunden Saft bei Chicco. Danach gibt’s manchmal noch eine Suppe und eine Brezn. Uns ist es sehr wichtig, in dieser schwierigen Zeit, die Läden vor Ort zu unterstützen.

13 Uhr – Fernstudium:Ich setze mich im Wohnzimmer an mein Studium, insgesamt drei bis vier Stunden. Ich studiere Soziale Arbeit an der Fernuniversität IUBH, schreibe gerade eine Hausarbeit im Modul „Berufsfeldentwicklung“ über Gewalt und Mobbing an Schulen.

15 Uhr – Kaffeepause: Nach zwei Stunden kommt mein Mann mit einem Kaffee und einem Snack vorbei – da sind wir schon wie ein altes Ehepaar. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass er sein Homeoffice in der Küche eingerichtet hat. Er achtet sehr auf mich, so wie man sich das als Frau wünscht.

Fernstudium: Schweers studiert Soziale Arbeit. fotos: instagram

18 Uhr – Abendessen:Wir kochen in diesen Tagen relativ viel zusammen und hören dabei laut Musik. Wir probieren derzeit viele verschiedene Rezepte aus, das macht echt Spaß. Es gibt dann zum Beispiel einen Maultaschen-Auflauf oder Pasta mit Wirsing-Pilz-Sauce. Als Profisportlerin achte ich natürlich auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, zwischendurch gönne ich mir aber etwas. Bei uns gibt’s auch mal eine selbstgemachte Pizza.

20 Uhr – Tagesschau: Mein Mann und ich haben in diesen Tagen einen fixen Termin: die Tagesschau. Sie gibt uns einen kurzen Überblick über die aktuelle Lage. Ich finde es wichtig, dass man sich mit der aktuellen Krisensituation auseinandersetzt – und auch damit, was sie alles mit sich bringt.

Ab 20.30 Uhr – Yoga, Netflix oder Puzzle: Manchmal mache ich abends noch eine Runde Yoga. Sonst ist bei uns natürlich – wie in den meisten Haushalten – Netflix ganz vorne dabei, wenn es um die Abendunterhaltung geht. Wir haben auf die neue Staffel von „Haus des Geldes“ gewartet, zuletzt haben wir „You – Du wirst mich lieben“ geschaut. Zwischendurch schauen wir auch mal einen Film oder beschäftigen uns anderweitig – mit Gesellschaftsspielen, Puzzeln, Lesen & Co.

Protokoll: Jonas Austermann

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab

Kommentare