Ribéry schockt Bayern – Toni macht Druck für ihn

"Vertrag erfüllen? Das kann ich euch nicht garantieren!"

+
Selbst beim Ausruhen in Dubai kommt Franck Ribéry nicht vom Fall weg.

Mit Franck Ribéry hat sich Bayern einen der besten Fußballer der Welt geangelt.

Und er soll bleiben, so lange wie möglich – so viel zu den Plänen der Verantwortlichen. Klar, er ist ein Titel-Garant, ein Zauberfuß, die größte Waffe des deutschen Rekordmeisters. Nicht umsonst traf sich der Vorstand vor einigen Wochen im Feinschmecker-Restaurant Käfer mit Ribéry und seiner Frau, um ihm die größtmögliche Wertschätzung zu zeigen. „Das war wirklich toll. Eine super Geste der Bosse. Das zeigt den Respekt und hat mich sehr geehrt.“

Video: Ribéry weg vom FCB?

Klingt alles wunderbar – doch nun kommt das große Aber: „Ich kann nichts versprechen, denn im Fußball ist wirklich alles möglich. Ich fühle mich bei Bayern sehr wohl, aber ich bin für alle Sachen und in alle Richtungen offen. Wirklich für alles. Ich lege meine ganze Konzentration auf den Platz. Über die anderen Dinge kümmern sich meine Berater.“ Das sagte der Weltstar auf die einfache Frage, ob er seinen Vertrag bei den Bayern erfüllen wolle.

Ribéry weiß um seinen Wert. In Deutschland und der großen weiten Fußballwelt. Sein Vertrag läuft bis 2011 und die Bayern wollen diesen sogar verlängern. Doch Ribéry konnte und wollte noch nicht einmal versprechen, dass er bis zum Ende des Vertrages bleibt.

So hat man sich das bei Bayern nicht vorgestellt. Und das Werben internationaler Topklubs in Sachen Ribéry hat sich auch bei Luca Toni rumgesprochen. Und der hat eine ganz klare Meinung dazu. „Bayern muss alles tun, um diesen Spieler ewig zu halten. Nicht mehr lange, und er ist der beste Spieler der Welt. Schauen Sie sich doch mal an, was der draufhat. Das ist Wahnsinn. Das kann nur er. Leider gibt es nicht wirklich viele Spieler mit dieser Qualität“, sagt der Weltmeister gegenüber der tz.

Nicht nur auf dem Platz hat es der kleine Franzosen dem großen Italiener angetan. „Auf dem Feld sind wir ein super Pärchen. Wir ergänzen uns genial. Und ich mag ihn sehr. Es ist eine tolle Freundschaft entstanden zwischen uns. Er ist ein feiner Mensch mit einem tollen Humor und doch auf dem Boden geblieben.“

Allerdings macht sich Ribéry Gedanken um seinen Verein. Der Franzosen-Fummler fordert mehr Stars, immer wieder: „Wir müssen uns in jedem Mannschaftsteil verstärken. Einen guten Mann können wir im Sturm, im Mittelfeld und im defensiven Bereich gut gebrauchen. Das würde die Qualität noch mehr steigern. Dann sehe ich uns auch in der Lage, die Champions League zu gewinnen.“

Lesen Sie auch:

Ribéry kokettiert mit Wechsel

Dieser Pokal ist und bleibt das Objekt seiner Begierde. „Ich hoffe, dass wir die Champions League gewinnen. Der Verein muss sich aber darüber bewusst sein, dass er sich dafür verstärken muss. Ansonsten kann das dauern. Aber im Fußball ist auch vieles möglich. Vielleicht gewinnen wir die Champions League auch in diesem Jahr.“

Vielleicht gewinnt er sie aber auch erst im Jahr darauf – im Trikot eines anderen großen Vereins. Interessenten gibt es genug…

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga: RB Leipzig gegen FC Bayern München heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: RB Leipzig gegen FC Bayern München heute live im TV und Live-Stream
FC Bayern: Sechs Stars im neuen Mannschaftsrat - Auf wen vertraut Trainer Niko Kovac?
FC Bayern: Sechs Stars im neuen Mannschaftsrat - Auf wen vertraut Trainer Niko Kovac?
Startelf-Poker: FC Bayern mit altem Erfolgsrezept gegen RB Leipzig? So könnte Kovac aufstellen
Startelf-Poker: FC Bayern mit altem Erfolgsrezept gegen RB Leipzig? So könnte Kovac aufstellen
Alexander Nübel zum FC Bayern? Berater nennt Zeitpunkt einer möglichen Entscheidung
Alexander Nübel zum FC Bayern? Berater nennt Zeitpunkt einer möglichen Entscheidung

Kommentare