Skurrile Szenen in der Halbzeit

„Video-Schiedsrichter“ Rangnick: Darum war Hummels so sauer

+
Große Emotionen in der Halbzeitpause: Ralf Rangnick und Mats Hummels geraten aneinander

Nur sein Smartphone brauchte Ralf Rangnick in der Halbzeitpause des Krachers RB gegen Bayern, um die Emotionen hochkochen zu lassen: Sogar im Kabinengang gab es noch Rangeleien.

Leipzig - Es war die Schlüsselszene der ersten Halbzeit im denkwürdigen DFB-Pokal-Fight RB gegen Bayern: Der emsige Leipziger Spielmacher Emil Forsberg stürmte auf das Bayern-Tor zu, Arturo Vidal holte den Schweden von Beinen - auf, oder vor der Sechzehner-Linie? Schiedsrichter Zwayer entschied nach heftigen Diskussionen auf Freistoß.

Womit keiner gerechnet hatte: In der Halbzeit kochten die Emotion nochmal hoch. Schuld war ausgerechnet RB-Sportdirektor Ralf Rangnick. Mit dem Smartphone in der Hand stürmte der Funktionär aufgebracht auf den Platz und auf Zwayer zu. Offenbar, um dem Referee als eine Art Ersatz Video-Schiedsrichter die strittige Szene noch einmal vorbeizuspielen.

Rangelei, Wembley-Tor, Elferschießen - dreimal Note 2, einmal Note 5

Hummels gibt Kontra

Eine Unsportlichkeit, oder verständliche Emotionalität? Die Bayern-Stars hatten eine klare Meinung: Mats Hummels zog Rangnick als erster von Zwayer fort und gab dem erfahrenen Funktionär einige klare Worte mit auf den Weg. Auch Keeper Sven Ulreich stellte sich dazwischen - schließlich drohte sich sogar eine waschechte Rudelbildung vor dem Katakombeneingang zu entwickeln.

Allerdings fingen die Fernsehkameras die weiteren Geschehnisse im Kabinengang nicht mehr ein. Nach Informationen der ARD waren die Unstimmigkeiten nämlich keineswegs ausgestanden - auch vor den Umkleiden gab es offenbar noch weitere Rangeleien rund um den aufgebrachten Rangnick.

Hummels war zwar nach dem Spiel gefasst - aber immer noch etwas irritiert über Rangnicks Vorgehen. „Das geht natürlich nicht so. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so erlaubt oder gewollt ist“, sagte er am Sky-Mikrofon. Er halte die Aktion für „unsportlich“. Hummels betonte aber auch: Er sei im Gespräch mit dem RB-Sportdirektor sachlich geblieben. 

Dafür feuerte Mats Hummels nach dem Spiel selbst noch eine Breitseite in Richtung des Referees ab. Die wichtigsten Stimmen zum Spiel gibt es in diesem Artikel.

Auch Sven Ulreich stellte sich dem aufgebrachten Ralf Rangnick in den Weg

Kein Videobeweis in den ersten DFB-Pokal-Runden

Übrigens war es kein Versäumnis Zwayers, auf einen „echten“ Videobeweis zu verlangen. Der Unparteiische sprach sich nur mit dem Linienrichter ab. Aus gutem Grund. Denn im Gegensatz zur Bundesliga gibt es im Pokal noch keinen Videobeweis. Erst ab dem Viertelfinale soll der Video-Assistent strittige Entscheidungen überprüfen.

Auch einen kleinen Treppenwitz hatte die Geschichte. Denn eigentlich ist Ralf Rangnick seit langem ein Bewunderer des Fußballers Mats Hummels: Er wollte den Abwehr-Hünen schon vor Jahren verpflichten

Den Ticker zum Spiel RB gegen Bayern gibt es hier zu lesen.

fn (mit SID)

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Reschke verrät: Daran scheiterte der Griezmann-Wechsel zum FC Bayern
Reschke verrät: Daran scheiterte der Griezmann-Wechsel zum FC Bayern
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bayern-Star Ribéry muss vor Gericht: Es geht um Millionen
Bayern-Star Ribéry muss vor Gericht: Es geht um Millionen

Kommentare