Viel los an der Säbener

Deshalb buddeln die Bagger auf dem Bayern-Gelände

+
Jede Menge los: Raupen und Walzen rollen auf dem Gelände in der Säbener Straße.

Von wegen alles ruhig in der Sommerpause: An der Säbener Straße ruht zwar die Kugel, dafür drehen die Bagger ihre Runden.

Der Grund: Der FC Bayern nutzt die Sommerpause für Umbauarbeiten am Trainingsgelände. Dort, wo früher die Basketballhalle stand, entsteht ein neues Bürogebäude. Die Struktur ist in weiten Teilen bereits fertig. Ebenfalls in Arbeit: Der Trainingsplatz Nummer sechs, auf dem die Bagger die oberen Erdschichten abgetragen haben.

Der Blick aufs Geländer der Bayern offenbart eine Baustelle.

Thiago wohl zurück zu Barcelona

Ob Thiago die neuen Arbeiten zu Gesicht bekommen wird, ist aktuell fraglicher denn je. Wie die spanische Fachzeitung Sport berichtet, sollen sich der FC Bayern und der FC Barcelona auf ein Tauschgeschäft geeinigt haben. Für den Spanier sollen die Katalanen demnach 50 Millionen zahlen, Verteidiger Lucas Digne soll es obendrauf geben. Der Franzose könnte als Ersatz für Juan Bernat kommen, der auf dem Absprung ist.

Hier entsteht ein neues Bürogebäude.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: FC Bayern feiert - Hoeneß mit klaren Ansagen zu Kovac, Sané und Boateng
Ticker: FC Bayern feiert - Hoeneß mit klaren Ansagen zu Kovac, Sané und Boateng
„Fremdkörper“: Hoeneß mit klaren (Abschieds-)Worten in Richtung Boateng
„Fremdkörper“: Hoeneß mit klaren (Abschieds-)Worten in Richtung Boateng
ARD-Mann unterläuft Lapsus bei FC-Bayern-Star - und er wundert sich erst mal - Zuschauer irritiert
ARD-Mann unterläuft Lapsus bei FC-Bayern-Star - und er wundert sich erst mal - Zuschauer irritiert
Kingsley Coman: Mama schaut Pokalfinale in Münchner Kneipe - und gibt unglaubliches Trinkgeld
Kingsley Coman: Mama schaut Pokalfinale in Münchner Kneipe - und gibt unglaubliches Trinkgeld

Kommentare