Bald sind alle Spieler wieder fit

Viele Weltstars - nur elf Plätze: Was macht Pep?

+
Pep Guardiola wird in nächster Zeit wohl öfters nachdenklich dreinblicken.

München - Sie ist die mit Abstand unbeliebteste Sitzgelegenheit eines jeden Kickers: die Ersatzbank! Keiner will nur zweite Wahl sein, früher oder später trifft es aber jeder mal. Auch die Stars des FCB. Oder erst recht sie.

Denn so langsam lichtet sich das große Säbener-Lazarett wieder. Franck Ribéry hat seinen Muskelfaserriss auskuriert, auch Rafinha hat seine Knöchelprobleme überwunden. Bei Philipp Lahm (Knöchelbruch), Thiago (Innenbandriss im Knie) und Javi Martínez (Kreuzbandriss) dürfte es auch nicht mehr lange dauern. Womit sich die Frage stellt: Wohin nur mit all den Spielern? Auf dem Platz gibt es nur elf Plätze, zur Verfügung stehen Pep Guardiola aber viele Weltstars. Droht Konfliktpotenzial?

„Bisher hat man das ja immer erwartet, am Ende hat es dann aber doch nicht stattgefunden“, so Thomas Helmer zur tz. Der Ex-Bayernverteidiger und Doppelpass-Moderator ist vielmehr der Meinung, dass der Luxuskader der Bayern mehr Segen als Fluch ist. „Bisher hat der Trainer ja insofern „Glück“ gehabt, dass der ein oder andere immer mal wieder ausgefallen ist. Dass man so einen großen Kader braucht, ist unbestritten. Und auch für den Trainer ist es super: Wenn er sieht, dass einer mal nicht so in Form ist, kann er sofort wechseln. Das ist nicht nur ein Luxusproblem, sondern tatsächlich ein Vorteil.“

Ein Vorteil für ihn. Für die Stars, die sich später auf der Bank wiederfinden, hingegen ein Nachteil. Guardiola war jedoch schon zu seiner Zeit bei Barcelona ein Coach, der seine Elf nach Qualität – und nicht nach Spielminuten aufstellte. Sieht Helmer genauso. „Das wissen die Spieler und so schätze ich ihn auch ein“, so der 49-Jährige. „Daran müssen sich die Spieler gewöhnen und damit klarkommen. Also ich glaube nicht, dass er da irgendwie Rücksicht nimmt. Natürlich muss er sehen, dass die Laune bei dem ein oder anderen nicht total in den Keller geht, das ist klar. Aber das wird er schon können.“ Und weiter: „Dass es den Spielern, die draußen sitzen, persönlich nicht gefällt, das ist ganz normal. Gefährlich wird es aber nur dann, wenn man mehrere Spiele draußen sitzt und nicht das Gefühl bekommt, man kriegt eine Chance.“ Ein Extremfall, den es unter Guardiola so noch nicht gab. Und wohl auch nicht geben wird. „Auch Guardiola ist ein Trainer, der sagt: Das sind meine Spieler! Dadurch, dass er selbst mal gespielt hat, weiß er wie es ist, wenn man mal draußen sitzt und nicht beachtet wird. Er kennt das. Dass ihm das Klima in der Mannschaft egal ist, denke ich also nicht.“

Hier und da ist aber trotzdem Vorsicht geboten, denn nicht jeder geht mit einer Degradierung auf die Bank gleichermaßen entspannt um. Helmer zur tz: „Franck (Ribéry, d.Red.) hat schon öfter gesagt, dass er spielen muss. Er fordert das öfter mal ein. Aber ein Thomas Müller sitzt genauso ungern auf der Bank. Es ist ja für jeden Spieler blöd. Man muss sofort wieder funktionieren, wenn man reinkommt oder von Anfang an spielt. Es ist schon eine spezielle Situation und nicht ganz so einfach für die Jungs.“

Aber: Bleibt der Vorsprung in der Liga bestehen, werden sich Guardiola mehrere Möglichkeiten zur Rotation bieten. Interessant wird es erst in den Topspielen im Frühjahr. „Da hat er sicher schon seine Vorstellungen, wo er die stärksten Spieler sieht“, so Helmer. Und der Rest? Muss auf die Bank…

J. Carlos Menzel Lopez

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hört Lahm tatsächlich 2017 auf? Das sagt Rummenigge
Hört Lahm tatsächlich 2017 auf? Das sagt Rummenigge
Bayern und seine Ü30-Fraktion: "Die Zeit läuft uns davon"
Bayern und seine Ü30-Fraktion: "Die Zeit läuft uns davon"
„Keine Chance“: Ancelotti schreibt Wunsch-Transfer ab
„Keine Chance“: Ancelotti schreibt Wunsch-Transfer ab
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

17,50 €
Baby-Rassel aus Holz
<center>Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)</center>

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)

8,90 €
Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo

Kommentare