Bayern-Coach fordert Sieg gegen Aschaffenburg

Vogel: "Buchbach-Sieg ohne nachlegen nicht viel wert"

+
Trainer Heiko Vogel will gegen Aschaffenburg nachlegen und den Druck auf Regensburg aufrecht erhalten.

FC Bayern München II - Das dritte Spiel binnen neun Tagen steht für die Elf von Trainer Heiko Vogel an. Die kleinen Bayern reisen nach Aschaffenburg.

Nach der unerwarteten Heimniederlage am vergangenen Wochenende gegen Nürnberg, möchte der FCB II wenigstens den zweiten Dreier innerhalb von vier Tagen eintüten. Einfach wird dieses Unterfangen nicht, denn die Vogel-Elf reist zu Viktoria Aschaffenburg. Die Unterfranken werden mit breiter Brust auflaufen, nachdem sie in der letzten Woche beim heimstarken SV Schalding-Heining einen klaren 4:1-Sieg gefeiert haben. "Wir sind gewarnt und wissen, was uns erwartet", wird Trainer Heiko Vogel auf der Website des Rekordmeisters zitiert.

Dennoch kann das Ziel der kleinen Bayern nur Sieg heißen. Um sich weiter an die Fersen des souveränen Tabellenführers Regensburg zu heften, muss ein Dreier her. Das weiß auch der 39-Jährige: "Wir wollen natürlich nachlegen. Der Sieg gegen Buchbach wäre ansonsten nicht viel wert." Beim 3:0-Erfolg gegen die Bobenstetter-Truppe führte Kapitän Karl-Heinz Lappe mit einer Vorlage und einem Treffer seine Mannschaft zum Sieg. Nicht im Kader steht Felix Pohl, der erkrankt ist. Der Einsatz von Defensivstratege Nicolas Feldhahn ist fraglich.

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Transferpläne: Zwei Profis können gehen - Ansage an Boateng
Transferpläne: Zwei Profis können gehen - Ansage an Boateng

Kommentare