Coach kritisiert harte Gangart gegen kleine Bayern

Vogel hakt Aufstieg ab und wünscht sich mehr Schutz für seine Spieler

+
Heiko Vogel hat zwar die Meisterschaft abgehakt, will aber trotzdem die restlichhen elf Spiele gewinnen.

FC Bayern München II - Der Bayerische Fußballverband (BFV) „darf sich freuen“, resümierte Bayern-Trainer Heiko Vogel nach der Pleite beim Spitzenreiter sarkastisch, „wir bleiben mindestens ein weiteres Jahr in der Liga“.

Den Aufstiegskampf also hakte der 40-Jährige am Samstag ab. Glücklich aber wirkte er nicht über eine weitere Saison in der höchsten bayerischen Spielklasse.

Er wünsche sich „mehr Schutz der Spieler seitens der Schiedsrichter“, lamentierte Vogel, die Gegner wüssten „inzwischen, wie sie uns beikommen können“. Auch der ehemalige Zweitligist habe durch eine Vielzahl von taktischen Fouls die Angriffsbemühungen des Bayern-Nachwuchses unterbunden. Zudem sei die Partie durch einen unberechtigten Strafstoß entschieden worden, berichtete der Trainer der kleinen Bayern. Torhüter Leo Weinkauf habe bei seinem Rettungsversuch „klar den Ball gespielt“, so Vogel, und erst anschließend Burghausens Benjamin Kindsvater getroffen. Nichtsdestotrotz entschied der Unparteiische auf Strafstoß, Ex-Löwe Christoph Burkhard verwandelte sicher (21.).

Bereits zuvor hatte Julian Green die größte Tormöglichkeit der Vogel-Elf ausgelassen (2.), in der Folge tat sich der Nachwuchs des Rekordmeisters wie schon so oft schwer, Chancen zu kreieren. Vogel attestierte seiner Mannschaft dennoch „eine der besten Saisonleistungen, wir haben dem Tabellenführer in 90 Minuten nicht eine klare Chance gestattet“. Verloren wurde die Partie trotzdem, „wir müssen mit den Gegebenheiten zurechtkommen, das ist ein Lernprozess“, wusste auch der Bayern-Coach. Die Ambitionen bleiben unverändert groß, die verbleibenden elf Spiele, so Vogel, wolle er allesamt „gewinnen“.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Kommentare