Vorbereitungsstart bei den kleinen Bayern

Vogel: "Hauptaugenmerk liegt auf der Physis"

+
Heiko Vogel muss zu Vorbereitungsbeginn auf einige angeschlagene Spieler verzichten.

FC Bayern II - Mit einigen Neuzugängen startet die Rekordmeister-Reserve in die kommende Spielzeit. Trainer Heiko Vogel rechnet im Aufstiegskampf erneut mit harter Konkurrenz.

"Wir freuen uns, dass es wieder losgeht und werden Vollgas geben", kann Übungsleiter Heiko Vogel seine Vorfreude nicht verbergen. Etwa fünf Wochen haben die kleinen Bayern Zeit sich vorzubereiten, ehe am Wochenende vom 15. bis zum 17. Juli die Spielzeit 2016/2017 startet.

Sukzessive sollen dann auch Alexander Gschwend, Marcel Leib, Valentin Micheli und Bernard Mwarome in den Kader integriert werden. Derzeit laboriert das junge Quartett noch an einem Kreuzbandriss.

"Wir wollen eine bessere Saison als zuletzt zeigen und oben mitspielen. Die abgelaufene Spielzeit hat aber gezeigt, wie schwierig das ist", wird Vogel auf der Homepage des FC Bayern zitiert. Das schwierige Unterfangen wird in der kommenden Spielzeit von einigen namhaften Neuzugängen begleitet.

Am Freitag gastiert die Rekordmeister-Reserve zu ihrem ersten Testspiel beim Bayernligisten SV Heimstetten. Fabian Benko, Daniel Hägler und Riccardo Basta werden dann noch fehlen, sie befinden sich derzeit noch im Aufbautraining.

Vom 24. Juni bis 1. Juli steht das traditionelle Trainingslager im Trentino an. Bezüglich der Trainingsinhalte gibt Heiko Vogel schon einmal eine klare Marschroute vor: "Unser Hauptaugenmerk liegt darauf, die physischen Grundlagen zu legen". Die kleinen Bayern dürfen sich auf eine schweißtreibende Vorbereitung freuen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rummenigge nach CL-Aus sauer: „Gelb-Rote Karte hat uns gekillt“
Rummenigge nach CL-Aus sauer: „Gelb-Rote Karte hat uns gekillt“
Aus nach Verlängerung: Ronaldo lässt Bayerns Traum platzen
Aus nach Verlängerung: Ronaldo lässt Bayerns Traum platzen
Wegen Bale-Ausfall: So könnte sich Reals Taktik jetzt ändern
Wegen Bale-Ausfall: So könnte sich Reals Taktik jetzt ändern
Ancelotti hofft in Madrid weiter auf Hummels und Boateng
Ancelotti hofft in Madrid weiter auf Hummels und Boateng

Kommentare