Bayern II im Testspiel-Modus

Vogel: "Müssen die Situation annehmen, wie sie ist"

+

Mit fünf Siegen am Stück fand die U23 des FC Bayern in der Regionalliga Bayern zuletzt immer besser in die Spur. Am Freitag vor einer Woche wurde der FC Memmingen souverän mit 2:0 bezwungen.

Mit zwei Nachholspielen in der Hinterhand konnte der Rückstand auf Tabellenführer Jahn Regensburg dadurch auf acht Punkte reduziert werden. An diesem Wochenende muss Heiko Vogels Mannschaft aber erneut tatenlos zusehen, wie der Spitzenreiter womöglich den Vorsprung wieder auf elf Punkte ausbaut. Während der Drittliga-Absteiger am Samstag im Heimspiel gegen den TSV Buchbach seinen neunten Sieg im zehnten Spiel (bei einem Unentschieden) verbuchen möchte, hat der Bayern- Nachwuchs erneut spielfrei, da seine Partie bei der Reserve der SpVgg Greuther Fürth auf den 13. Oktober verlegt wurde.

„Natürlich würden wir uns das auch anders wünschen“, hadert der 39-jährige Bayern- Coach, „wir müssen die Situation aber nun mal so annehmen, wie sie ist“. Mit Testspielen versucht er seine Mannschaft im Spielrhythmus zu halten. So wurde am Dienstag mit einer B-Elf ein Test bei Bezirksligist TSV Dorfen absolviert. Steeven Ribéry (56.) und U19-Spieler Valentin Micheli (62.) stellten zwar einen 2:0-Erfolg sicher, der Trainer aber monierte: „Wir haben gegen einen tiefstehenden Gegner gespielt und auf vielen Positionen gewechselt. Ich bin aber nur bedingt zufrieden, es war insgesamt kein gutes Spiel von uns.“ Am kommenden Dienstag steht der nächste Test auf dem Programm: Ab 19 Uhr gastiert die Vogel-Elf bei Regionalliga-Absteiger SV Heimstetten. Auch dort wird der ehemalige Trainer des FC Basel wieder einigen Akteuren aus der zweiten Reihe die Möglichkeit geben, sich zu präsentieren. Auch abseits des Platzes sind die Verantwortlichen während der zweiwöchigen Spielpause nicht untätig gewesen. Für das kürzlich verlegte Lokalduell bei der SpVgg Unterhaching ist ein Termin gefunden, der jedoch nicht endgültig bestätigt ist. Voraussichtlich wird das Derby nach dem letzten regulären Spieltag in diesem Jahr am 5. oder 6. Dezember ausgetragen.

Überraschend wurde mit Außenverteidiger Herbert Paul noch ein Spieler abgegeben. Der 21-Jährige war vor einem Jahr von Fürth gekommen und hatte in der vergangenen Spielzeit unter Vogels Vorgänger Erik ten Hag immerhin 19 Partien absolviert. In dieser Saison aber war Paul unter Vogel noch nicht zum Einsatz gekommen, so dass sein Vertrag nun „in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde“, wie es von offizieller Seite hieß. Ernst wird es für die „Bayern- Amateure“ erst wieder am kommenden Freitag (19 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg II.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty

Kommentare