Kleine Bayern verlieren in Buchbach

Vogel stellt sich nach 2:3 vor seine Mannschaft

+
Bayern II-Coach Heiko Vogel.

FC Bayern München II - Auf schneebedecktem Boden mussten Heiko Vogels kleine Bayern trotz Halbzeitführung die zweite Niederlage in Folge hinnehmen.

Von den jüngsten neun Spielen konnte der Nachwuchs des Rekordmeisters nur eines gewinnen. Dennoch wollte der 40-jährige Coach seiner Mannschaft „heute von der Mentalität und der Einstellung her keinen Vorwurf machen“.

Im Gegenteil: Der stets kritische Übungsleiter, der selten um eine deutliche Stellungnahme verlegen ist, hob gar zwei seiner Spieler besonders hervor: „Sebstian Bösel hat eine tolle Partie abgeliefert und was der erst 17-jährige Marco Friedl in den beiden schweren letzten Spielen geleistet hat, ist wirklich stark gewesen.“ Nach einem Foul an Karl-Heinz Lappe hatte Julian Green die Münchner per Strafstoß schnell in Führung gebracht (3.). Und nachdem die Platzherren egalisiert hatten (19.), ging die Vogel-Elf dank eines Buchbacher Eigentors (31.) mit einer 2:1-Führung in die Kabine. Im zweiten Abschnitt jedoch habe man „den Gegner zum Toreschießen eingeladen“, monierte Vogel. Die Gastgeber bedankten sich (62., 80.) und der Trainer der Bayern-Amateure betonte, „am Mittwoch auf jeden Fall spielen“ zu wollen, „um nicht mit diesem Negativerlebnis in die Winterpause zu gehen“.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Alexis Sanchez zum FC Bayern? Wie Vidal beim Transfercoup mitmischt
Alexis Sanchez zum FC Bayern? Wie Vidal beim Transfercoup mitmischt

Kommentare