Legendäre Momente in Anfield

Vor dem Kracher gegen Bayern: Wie entstand eigentlich Liverpools Kult-Hymne?

+
Am Dienstag wird in Liverpool vor dem Match gegen den FC Bayern wieder die legendäre Hymne erlingen.

Sie ist die bekannteste Fußball-Hymne der Welt: „You’ll never walk alone“ (“Du gehst niemals allein“). Auch beim Champions-League-Knaller gegen den FC Bayern wird der Gesang wieder für Gänsehaut sorgen.

Liverpool - Vor den Heimspielen des Liverpool Football Club (LFC) wird im legendären Fanblock „The Kop“ im Stadion an der Anfield Road mit so viel Leidenschaft gesungen, dass es auch bei den Hartgesottensten eine große Emotionalität erzeugt. Doch nur wenige kennen die Geschichte hinter diesem 17-zeiligen Lied, das aus Liverpool um die Welt ging, aber ganz woanders seinen Anfang nahm:

You’ll never walk alone (Musik: Richard Rodgers, Text: Oscar Hammerstein II) stammt aus dem Musical Carousel, das 1945 am New Yorker Broadway uraufgeführt wurde. Zweimal kommt es darin vor: Beim ersten Mal soll es eine schwangere Frau über den Tod ihres Mannes hinwegtrösten, beim zweiten Mal richtet es sich an die dann 15-jährige Tochter und ihre Abschlussklasse. 1950 feierte das Musical in London Premiere – und dann nahm die Geschichte ihren Lauf...

Lesen Sie dazu: Das ist wahre Fan-Liebe: Zwei Lehrer aus Neubiberg haben eine neue Hymne auf den FC Bayern München komponiert. „Hey FC Bayern“ in der Allianz Arena - das wäre ihr Traum, berichtet merkur.de*.

Legendäre Hymne des FC Liverpool: Streik der Soundanlage ist schuld

Die aus Liverpool (!) stammenden Gerry & the Pacemakers nahmen 1963 die erste Coverversion von You’ll never walk alone auf. Vom 25. Oktober bis zum 21. November war sie Nummer eins in England. In den 60er-Jahren wurden in den Stadien auf der Insel vor Spielbeginn auch aktuelle Hits gespielt. Und weil in Anfield während „You’ll never walk alone“ die Soundanlage streikte, sangen die Fans einfach weiter – ein Ritual war geboren. Als 1989 bei der Stadion-Katastrophe in Hillsborough/Sheffield 96 Liverpool-Fans ums Leben kamen, bekam das Lied seine heutige, monumental emotionale Dimension. Denn es wurde in Anfield weiter gespielt und gesungen und sollte den Fans – viele hatten in Hillsborough Angehörige verloren – Mut zusprechen. Seitdem steht der ­Slogan auch im Vereinswappen des LFC.

Vor CL-Kracher gegen Bayern: Ein irres 200-Millionen-Euro-Gerücht sorgt für Verwirrung bei Liverpool

You’ll never walk alone wurde vielfach gecovert und gesungen (zum Beispiel bei der Trauerfeier des 2009 aus dem Leben geschiedenen Ex-Nationaltorwarts Torwarts Robert Enke). Auch vor den Heimspielen von Borussia Dortmund wird der Song im Stadion gespielt. Aber nirgendwo ist You’ll never walk alone so zuhause, nirgendwo erzeugt er so viele Gefühle wie an der Anfield Road...

Bernd Brudermanns

*merkur.de ist Teil der bundesweiten Ippen-Digital-Zantralredaktion

Auch interessant

Meistgelesen

Sensationelle Rückkehr zum FC Bayern? Berater lässt FCB-Fans träumen
Sensationelle Rückkehr zum FC Bayern? Berater lässt FCB-Fans träumen
Unglaubliche Gerüchte: Hat Salihamidzic den Sané-Transfer schon eingetütet?
Unglaubliche Gerüchte: Hat Salihamidzic den Sané-Transfer schon eingetütet?
Bayern-Fan kontert nach Anti-Brazzo-Rede auf JHV: „Halte ihn nicht für ...“
Bayern-Fan kontert nach Anti-Brazzo-Rede auf JHV: „Halte ihn nicht für ...“
Vertrag der Superlative: FC Bayern lockt ihn offenbar mit einem Mega-Gehalt
Vertrag der Superlative: FC Bayern lockt ihn offenbar mit einem Mega-Gehalt

Kommentare