Sonderlob für Talent Awoudja

Walter: "Die Jungs nehmen den Herrenfußball inzwischen an"

Tim Walter ist mit der Entwicklung der vergangenen Wochen zufrieden. Foto: mis

Auch die zweiwöchige Spielpause wegen diverser Länderspielabstellungen konnte den Rhythmus der „Bayern-Amateure“ nicht brechen. Mit dem souveränen 3:0-Erfolg bei der Fürther Reserve blieb die U23 des Rekordmeisters zum sechsten Mal in Folge unbesiegt und bestätigte damit ihren deutlichen Aufwärtstrend. 

Überbordende Euphorie ist nicht Tim Walters Sache. So attestierte der Bayern-Coach seinem Team in Fürth zwar „eine gute Leistung“, nach dem Wiederanpfiff aber hätte man „viele Situationen besser ausspielen müssen“. Maxime Awoudja (15.) und Nicolas Feldhahn (25.) hatten die Münchner jeweils nach einer Standardsituation mit 2:0 in Führung gebracht, auch der dritte Treffer fiel noch vor dem Seitenwechsel und wurde von einem Abwehrspieler erzielt. Felix Götze allerdings staubte aus dem Spiel heraus ab, nachdem zuvor Niklas Dorsch am gegnerischen Schlussmann gescheitert war (42.). Insbesondere der erst 19-jährige Awoudja „tut sich zurzeit hervor“, wie der 41-jährige Trainer honorierte, auch Dorsch verdiente sich ein Sonderlob: „Er ist ein guter Kapitän und geht voran“. Doch auch insgesamt, so Walter, sei „eine Entwicklung zu sehen“.

Die letzte Niederlage datiert vom 13. Oktober (1:3 gegen Schalding-Heining), in den sechs Partien seither blieb der Bayern-Nachwuchs unbesiegt. Seine Mannschaft sei „seit einigen Wochen stabil“, wie ihr vom eigenen Trainer mittlerweile doch bescheinigt wird, „die Jungs nehmen den Herrenfußball inzwischen an“. Zu untermauern ist dieser vermeintlich entscheidende Entwicklungsschritt schon am kommenden Freitag bei der Pflichtaufgabe gegen Schlusslicht Unterföhring.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Sky-Experte Erik Meijer über PSG: „Das ist ihre DNA: Tor, Tor, Tor“
Sky-Experte Erik Meijer über PSG: „Das ist ihre DNA: Tor, Tor, Tor“
Matthäus macht Hoffnung: „PSG ist verwundbar“
Matthäus macht Hoffnung: „PSG ist verwundbar“

Kommentare