„Ein roter Faden, der sich durchzieht“

Warum Thomas Müller das DFB-Pokalfinale mit der Tennis-Weltrangliste vergleicht

+
Thomas Müller. 

Auch eine Woche nach dem bitteren Aus in der Champions League gegen Real Madrid beschäftigen sich die Münchner mit dem fünften Königsklassen-K.o. in Folge. 

Update 7. Juni: Der Sieg gegen Frankfurt hat zwar leider nicht für den FC Bayern München geklappt, aber vielleicht klappt es in der neuen DFB-Pokal-Saison. Die Auslosung der 1. Runde zum DFB-Pokal findet morgen statt und so können Sie sich diese live oder Live-Stream verfolgen.

München - Thomas Müller im Gespräch mit der tz: „Es ist ein gewisser roter Faden, der sich durchzieht. Natürlich war es nicht immer 100 Prozent knapp, gegen Madrid und Barcelona sind wir seriös ausgeschieden, ohne dass wir viel Pech hatten. Man versucht immer, an Stellschrauben zu drehen.“ 

In zwei Wochen hat der Rekordmeister nun die Chance, die Saison mit einem Sieg im Pokalfinale gegen Frankfurt positiv abzuschließen. Als Trost für das erneute Scheitern in der Königsklasse kann der DFB-Pokal aber nicht herhalten. Sieht auch Müller so. „Das Pokalfinale motiviert uns absolut“, so der 28-Jährige. „Natürlich wissen wir, dass wir nach Höherem streben und das auch möglich war. Sicherlich ist das Pokalfinale nicht das Höchste der Gefühle, was man in einer Saison erreichen kann. Aber es ist für unseren Saisonabschluss ganz wichtig, dass wir das Pokalfinale gewinnen und durchziehen. Vor allem haben wir den Pokal letzte Saison nicht gewonnen. Wenn man die Tennis-Weltrangliste als Vergleich hernimmt, haben wir dort noch Punkte zu gewinnen.“ 

mm/tz

Lesen Sie auch: Zukunft beim FC Bayern? James spricht Klartext

Auch interessant: Das sagt Oliver Bierhoff über Manuel Neuers WM-Chancen

Auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga: RB Leipzig gegen FC Bayern München heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: RB Leipzig gegen FC Bayern München heute live im TV und Live-Stream
FC Bayern: Sechs Stars im neuen Mannschaftsrat - Auf wen vertraut Trainer Niko Kovac?
FC Bayern: Sechs Stars im neuen Mannschaftsrat - Auf wen vertraut Trainer Niko Kovac?
Startelf-Poker: FC Bayern mit altem Erfolgsrezept gegen RB Leipzig? So könnte Kovac aufstellen
Startelf-Poker: FC Bayern mit altem Erfolgsrezept gegen RB Leipzig? So könnte Kovac aufstellen
Klose: Luca Toni lacht sich heute noch über „Diktator“ van Gaal kaputt
Klose: Luca Toni lacht sich heute noch über „Diktator“ van Gaal kaputt

Kommentare