BVB-Boss schließt Rückkehr aus

Watzke: Götze zum BVB? „Völlig unrealistisch“

+
Hans-Joachim Watzke.

 Dortmund- Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke schließt eine Rückkehr von Weltmeister Mario Götze vom Fc Bayern München zum BVB aus.

„Das ist völlig unrealistisch“, sagte der 58-Jährige der WAZ: „Schauen Sie sich das Gehaltsniveau von Bayern und von Dortmund an. Ein Blick - und Sie kennen die Antwort.“

Götze war 2013 für 37 Millionen Euro von den Westfalen zu den Bayern gewechselt. Zuletzt war über ein mögliches Tauschgeschäft spekuliert worden. Demnach könnten Götze und sein Nationalmannschaftskollege Ilkay Gündogan (24) die Arbeitgeber wechseln.

Watzke geht indes nicht davon aus, dass der DFB-Pokalfinalist unter Jürgen Klopps Nachfolger Thomas Tuchel auf der Trainerbank in der kommenden Spielzeit vor einem personellen Umbruch steht. „Was ist ein Umbruch? Wenn wir drei, vier Spieler holen?“, sagte Watzke: „Das machen wir jedes Jahr. Ein Umbruch ist, wenn wir die halbe Mannschaft austauschen. Das wird nicht passieren.“

Das große Ziel in dieser Saison bleibe die Qualifikation für die Europa League. Das noch zu schaffen, sei gemessen an den Ansprüchen des Klubs „zwar nicht der allergrößte Erfolg, aber vor dem Hintergrund, dass wir im Februar noch Tabellenletzter waren, eine sehr ordentliche Geschichte und mit Sicherheit die größte Aufholjagd, die ein Tabellenletzter in der Bundesliga je hinbekommen hätte“.

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare