1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern bestätigt Roca-Wechsel und macht sattes Transfer-Plus

Erstellt:

Von: Marius Epp, Patrick Mayer

Kommentare

Marc Roca verlässt den FC Bayern. Der Spanier wechselt zu Leeds United in die Premier League, und die Münchner machen ein Transfer-Plus.

Update vom 17. Juni, 18.30 Uhr: Der Transfer ist fix! Der FC Bayern München hat am frühen Freitagabend den Wechsel von Marc Roca zu Leeds United in die englische Premier League bestätigt. Der 25-jährige Spanier verlässt die Fußball-Bundesliga damit nach nur zwei Jahren wieder. In dieser Zeit kam der defensive Mittelfeldspieler nur zu 24 Pflichtspiel-Einsätzen. Er stand nur neunmal in der Startelf der Bayern und spielte nur zweimal komplett durch.

Doch: Offenbar macht der Bundesliga-Riese sogar einen Transfer-Gewinn. Wie Sport1 und der Kicker übereinstimmend berichten, beläuft sich die feste Ablösesumme auf zwölf Millionen Euro. Plus Boni könnte diese demnach noch bis auf 17 Millionen Euro anwachsen. Im Sommer 2020 hatten die Münchner den früheren U21-Nationalspieler noch für neun Millionen Euro Ablöse von Espanyol Barcelona verpflichtet. Er galt damals als Spieler mit großer Zukunft, was er aber an der Säbener nie beweisen konnte.

Nach zwei Jahren ist Schluss beim FC Bayern: Marc Roca.
Nach zwei Jahren ist Schluss beim FC Bayern: Marc Roca. © IMAGO / Lackovic

Marc Roca wechselt zu Leeds United: FC Bayern München erzielt für Spanier einen Transfer-Gewinn

„Marc hat einen wunderbaren Charakter, zudem ist er ein sehr professioneller, sehr guter Fußballspieler. Er hat uns das immer gezeigt, wenn er eingesetzt wurde. Marc kam jetzt zu uns und hatte den Wunsch, mehr Einsatzzeiten zu bekommen. Wir haben deshalb einem Transfer zu Leeds United zugestimmt“, wird Sportvorstand Hasan Salihamidzic auf der FCB-Homepage zitiert: „Wir sind überzeugt, dass Marc Leeds viel Freude bereiten wird. Seine Qualitäten sind unbestritten. Wir wünschen ihm viel Erfolg auf seinem weiteren Weg.“

Roca unterschrieb bei Leeds, das in der Vorsaison als Tabellen-17. gerade noch den Abstieg verhinderte, einen Vertrag bis 2026. Coach Jesse Marsch, Ex-Trainer von RB Leipzig in der Bundesliga, soll ein großer Fan des fußballerischen Könnens des Spaniers sein. Nach Corentin Tolisso (ablösefrei, unbekannt) verlässt bereits der zweite defensive Mittelfeldspieler den FC Bayern. Mit Marcel Sabitzer könnte ein dritter Profi hinzukommen, der sowohl auf der Sechs als auch auf der Acht eingesetzt werden kann. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll der Österreicher bei einem passenden Angebot verkauft werden. Rocas Reise mit den Münchnern ist derweil beendet.

Nächster Bayern-Spieler vor Abgang: Marc Roca absolviert Medizincheck in Leeds

Update vom 17. Juni, 15.05 Uhr: Für neun Millionen Euro kam Marc Roca im Oktober 2020 zum FC Bayern, doch durchsetzen konnte sich der Spanier in zwei Spielzeiten nicht. In seinen 24 Einsätzen, davon 13 unter Julian Nagelsmann, konnte sich der 25-Jährige nicht als Leistungsträger erweisen und verlässt die Münchner nun. Der defensive Mittelfeldspieler wird seit einigen Tagen mit einem Wechsel nach England in Verbindung gebracht, nun steht ein Wechsel bevor.

Wie der Kicker berichtet, absolvierte der ehemalige Spieler von Espanyol Barcelona nun den Medizincheck bei Leeds United. Ein Wechsel in die Premier League steht also unmittelbar bevor. Die Bayern dürften für Roca eine entsprechend hohe Ablöse kassieren, da dieser durch seinen langfristigen Vertrag noch bis 2025 an den Verein gebunden wäre. Einem Bild-Bericht nach sollen die Münchner etwa zwölf Millionen Euro einnehmen.

FC Bayern: Macht Brazzo noch Gewinn mit dem Roca-Verkauf?

Update vom 14. Juni, 18.46 Uhr: Die Wechselgerüchte um Marc Roca scheinen zu stimmen! Die Bild und Transfer-Insider Fabrizio Romano berichten am Dienstag von einer Einigung zwischen dem FC Bayern und Leeds United. Zuvor war die spanische Zeitung Marca vorgeprescht.

Der spanische Mittelfeldmann soll demnach für zwölf Millionen Euro plus Bonuszahlungen zum Premier-League-Klub, bei dem auch Nationalspieler Robin Koch unter Vertrag steht, transferiert werden. Damit hätte Sportvorstand Hasan Salihamidzic mit dem Verkauf einen Gewinn gemacht, 2020 war Roca für neun Millionen Euro von Espanyol Barcelona an die Isar gewechselt. Eine offizielle Bestätigung steht noch aus.

Marc Rocas Kapitel beim FC Bayern endet nach zwei Jahren.
Marc Rocas Kapitel beim FC Bayern endet nach zwei Jahren. © Sven Simon/imago-images

FC Bayern: Leeds United will offenbar Marc Roca kaufen

Erstmeldung vom 13. Juni: München - Frische Millionen für den FC Bayern? Für die geplante (und zum Teil bereits umgesetzte) Münchner Transferoffensive ist Sportvorstand Hasan Salihamidzic auch auf Einnahmen in Form von Spielerverkäufen angewiesen. Für Dauerreservist Marc Roca gibt es nun einen Interessenten aus England.

Wie die spanische Zeitung Marca berichtet, steht der Spanier kurz vor einem Wechsel in die Premier League zu Leeds United. Der englische Traditionsverein soll bereit sein, 13 bis 15 Millionen Euro für Roca auf den Tisch zu legen. Seit Februar hat dort Jesse Marsch das Ruder übernommen, nachdem er bei RB Leipzig nach nur einer halben Saison entlassen wurde.

Marc Roca Junqué
Geboren: 26. November 1996 (Alter: 25 Jahre), Vilafranca del Penedès, Spanien
Verein: FC Bayern München
Marktwert: 7 Millionen Euro
Position: Defensives Mittelfeld

FC Bayern: Marc Roca vor Transfer zu Leeds United

Der US-Amerikaner ist auf der Suche nach einem zentralen Mittelfeldspieler, da der Abgang des englischen Nationalspielers Kalvin Phillips so gut wie sicher ist. Roca soll - im Gegensatz zu seiner Zeit beim FC Bayern - in Leeds eine Führungsrolle einnehmen. In München kam er bislang nur auf 24 Einsätze in knapp zwei Jahren.

Marc Roca feiert mit seiner Freundin Gala Escamilla seine zweite Deutsche Meisterschaft.
Marc Roca feiert mit seiner Freundin Gala Escamilla seine zweite Deutsche Meisterschaft. Ist es seine letzte? © IMAGO/Markus Ulmer

Salihamidzic lotste den Katalanen im Sommer 2020 für neun Millionen Euro an die Isar. Stimmen die kolportierten Zahlen, würde der FC Bayern Roca mit Gewinn verkaufen. Für einen Dauerreservisten wäre das kein allzu schlechtes Geschäft. Roca selbst drängte zuletzt auf einen Wechsel und mehr Spielzeit.

FC Bayern: Roca, Richards und Co. auf der Verkaufsliste

Auf der Verkaufsliste des FC Bayern stehen laut dem Kicker noch mehr Namen: Auch Bouna Sarr, Omar Richards, Joshua Zirkzee und Chris Richards sollen den Verein verlassen, um Geld für Neuverpflichtungen zu generieren. Eine davon ist der Niederländer Ryan Gravenberch, dessen Transfer mittlerweile fix ist.

Gut sieht es auch bei Sadio Mané aus, ein Liverpool-Insider rechnet mit dem baldigen Abschluss des Transfers. Wie es mit Robert Lewandowski weitergeht, ist indes noch offen. (epp)

Auch interessant

Kommentare