1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Sané-Abschied vom FC Bayern? Salihamidzic bewertet aktuelle Manchester-Gerüchte

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Leroy Sané wird mit einem Abschied vom FC Bayern in Verbindung gebracht. Sportvorstand Hasan Salihamidzic erklärt die Gerüchte um Manchester United.

München – Was wird aus Leroy Sané? Der Feingeist im offensiven Mittelfeld des FC Bayern tut sich auch zu Beginn seiner dritten Saison in München schwer. Diesen Umstand will offenbar Manchester United für sich nutzen und schielt auf einen Transfer. Nun meldet sich Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic in der Sané-Diskussion zu Wort und macht eine klare Ansage.

Leroy Sané
Geboren: 11. Januar 1996 (Alter 26 Jahre), Essen
Offensives Mittelfeld
Vertrag beim FC Bayern bis: 30.06.2025
Marktwert: 60 Millionen Euro

Leroy Sané nur Ersatz: Abschied vom FC Bayern?

Leroy Sané ist beim FC Bayern München aktuell in der Joker-Rolle. Im Supercup gegen Leipzig und bei der 6:1-Gala zum Bundesliga-Auftakt bei Eintracht Frankfurt reichte es insgesamt nur für 37 Minuten Einsatzzeit als Einwechselspieler, immerhin sprangen dabei ein Tor und eine Vorlage heraus. In der Offensive der neuen Bayern brillieren andere.

Offensiv-Juwel Jamal Musiala, Doppeltorschütze in Frankfurt, hat sich mit seinen erst 19 Jahren dank überragender Leistungen unverzichtbar im Bayern-Mittelfeld gemacht. Anführer Thomas Müller ist ohnehin gesetzt. Serge Gnabry harmoniert im Angriff mit dem neuen Superstar Sadio Mané. Kingsley Coman wird den Konkurrenzkampf nach abgesessener Rot-Sperre weiter anheizen.

Sané-Verkauf beim FC Bayern? Salihamidzic dementiert Manchester-Gerüchte

Dabei war Sané erst im Sommer 2020 selbst als gefeierter Superstar-Transfer für rund 60 Millionen Euro von Manchester City zum FC Bayern gewechselt. Folgt nur zwei Jahre später die Rückkehr auf die Insel? Wie der englische Mirror berichtet, soll Manchester United bei den Bayern wegen eines Transfers angefragt haben. Von den Gerüchten aus der Premier League will Hasan Salihamidzic jedoch nichts wissen, der Sportvorstand erteilte einem Sané-Abschied eine deutliche Absage.

„Da ist gar nichts dran. Leroy ist ein wichtiger Spieler für uns, deswegen gibt es dazu überhaupt nichts zu erzählen“, verteidigte Brazzo seinen einstigen Top-Transfer bei Sky. „Ich glaube an ihn und es steckt viel in ihm. Er hat alles: Schnelligkeit, Technik, einen super Schuss. Das soll er einfach rausholen“, forderte Salihamidzic. Die Bayern-Bosse wollen den 26-Jährigen gerade im Hinblick auf die kräftezehrende Saison mit der Winter-WM in Katar nicht abgeben.

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic bewertet die Manchester-Gerüchte um Leroy Sané.
Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic bewertet die Manchester-Gerüchte um Leroy Sané. © Ulrich Gamel/Imago

Leroy Sané: Bayern-Zukunft entscheidet sich in den nächsten Wochen

Die Weltmeisterschaft wiederum könnte für Sané ein Wechselgrund sein, um im Kampf um einen Stammplatz mehr Spielzeit zu erhalten. Die Premier League kennt der Offensivdribbler noch bestens aus seiner erfolgreichen Zeit bei den Citizens zwischen 2016 und 2020. Andrerseits fühlt sich der deutsche Nationalspieler mit seiner Familie in München wohl.

Für Sané, der einen Vertrag bis 2025 hat, könnten die kommenden Monate zur Saison der Wahrheit werden. Findet der sensible Techniker seinen Platz im Bayern-Kosmos? Drei Frankfurt-Szenen zeigen das Sané-Dilemma beim FC Bayern. (ck)

Auch interessant

Kommentare