Ordnung weg, Spieler sauer

Wechselte Klinsmann den Sieg aus?

+
Jürgen Klinsmann steht wegen seiner Auswechslungen in der Kritik.

José Sosa schlich vom Platz wie ein geprügelter Hund. In der 65. Minute war Bayerns Südamerikaner eingewechselt worden.

Da stand es 2:0 für Bayern – am Ende glich Gladbach noch aus… Die Pleite nur an Sosa festzumachen, wäre zu plump. Aber: Es war spürbar, wie sehr das Team durch die drei Wechsel verunsichert wurde.

Der FC Bayern in Gladbach: Die Einzelkritik und mehr Bilder vom Spiel

Der FC Bayern in Gladbach: Die Einzelkritik und mehr Bilder vom Spiel © 
Rensing: Hatte fast überhaupt nichts zu tun, flog aber einmal gefährlich an einer Flanke vorbei. Note: 4 © dpa
Lell: Stand eigentlich einigermaßen sicher, ließ aber die Flanke vor dem Ausgleich zu. Nach vorne ohne Aktionen. Note: 5 © dpa
Lucio: Bis zum Anschlusstreffer sicher und souverän, danach vogelwild. Er muss abgeklärter werden. Note: 5 © dpa
Demichelis: Für ihn gilt das gleiche wie für Lucio, doch war er einen Tick besser. Daher Note: 4 © dpa
Lahm: Ihm war seine Pause nicht anzumerken, auch wenn er sich anfangs einige Male überlaufen ließ. Wurde immer besser, bereitete ein Tor vor, hätte einen Elfer verdient gehabt. Note: 2 © dpa
ab 67. Sosa: o.B. © Fishing4
van Bommel: Er ordnete das Bayern-Spiel, war sehr präsent und zweikampfstark. Mit einigen guten Bällen in die Spitze. An ihm lags nicht. Note: 3 © sampics
Zé Roberto: Unauffällig. Erst als er nach den Wechseln in der Mitte fehlte und linker Verteidiger spielte wurde deutlich wie wichtig er ist. Note: 4 © dpa
Schweinsteiger: Es war nicht sein Tag. Keine Ideen, keine Impulse - keine gute Note: 5. © dpa
ab 65. Borowski: o.B. © Fishing4
Ribéry: Das 1:0 leitete er ein, das 2:0 bereitete er vor - und erzielte es per Elfmeter selbst. Aber alles gelang ihm nicht, kann man ja auch nicht verlangen. Note: 2 © Fishing4
Toni: Sein Tor erzielte er in echter Knipser-Manier und beinahe hätte er noch das 3:2 gemacht. Ansonsten: ging so. Note: 3 © dpa
Klose: Von ihm war fast nichts zu sehen. Ein paar gute Pässe, viele verlorene Zweikämpfe. Note: 5 © dpa
ab 80. Kroos: o.B. © Fishing4
Sehen Sie hier weitere Bilder vom Spiel. © Fishing4
Jürgen Klinsmann zeigte sich zunächst gut gelaunt - aber da kannte er auch das Endergebnis noch nicht. © Fishing4
Uli Hoeneß lächelte weniger. © Fishing4
Jubel nach dem 1:0: Luca Toni erzielte das erste Tor. © dpa
Jubel nach dem 1:0: Luca Toni erzielte das erste Tor. © dpa
Luca Toni ärgert sich über eine vergebene Chance. © dpa
Franck Ribéry im Zweikampf mit dem Gladbacher Michael Bradley © dpa
Luca Toni gegen Filip Daems © dpa
Am Ende jubelten die Gladbacher: Für sie war das Unentschieden ein gefühlter Sieg, die Bayern waren enttäuscht. © Fishing4

Wechselte Klinsi den Sieg aus?

Direkt nach dem 2:0 durch Ribéry holte Klinsi Lahm und Schweinsteiger vom Platz, brachte Sosa und Borowski. Dadurch wurde Zé Roberto vom Sechser zum linken Verteidiger. Die Folge: Das Mittelfeld wurde komplett durcheinandergewirbelt, die Ordnung war weg. Gladbach erzielte den Anschluss. Eine Minute später wechselte Klinsi erneut: Kroos für Klose, Ribéry ging in den Sturm. Direkt danach fiel der Ausgleich.

Einen Zusammenhang sah Klinsmann nicht. „Das hatte in keinster Weise mit den Wechseln zu tun! Lahm war angeschlagen und musste raus. Schweinsteiger war vor Kurzem auch noch verletzt, noch nicht bei 100 Prozent. Außerdem gingen den Toren individuelle Fehler voraus. Das hatte nichts mit Taktik oder den Auswechslungen zu tun.“ Karl-Heinz Rummenigge sprang seinem Trainer öffentlich zur Seite. „Ich glaube nicht, dass es an den Wechseln lag. Ich würde keine Verbindung herstellen.“

Aber: Innerhalb der Mannschaft sorgten Klinsmanns Wechsel für Unverständnis. Ein Spieler zur tz: „Das ist Sache des Trainers. Wir hatten doch alles im Griff, aber nach den Wechseln waren wir total unsicher und sind in Konter gelaufen. Da war keine Ordnung mehr.“ Öffentlich wollte niemand etwas sagen. „Zu den Wechseln will ich mich nicht äußern“, sagte Michael Rensing.

Kurios auch: Toni Kroos spielte gegen Schalke von Beginn an, wurde in Gladbach erst als Letzter eingewechselt – und dann auch noch auf der anderen Seite. Auf Rechts spielte stattdessen Sosa, der in seiner ersten Aktion den Ball per Hacke (!) direkt zum Gegner spielte.

Ein Leihgeschäft von Kroos und Sosa plant Hoeneß „im Moment“ aber nicht: „Die Saison ist noch lang und wir brauchen jeden Spieler. Vor allen Dingen, wenn wir in der Champions League weiterkommen.“ Weiterhelfen soll dabei auch der von Bayern umworbene Anatoli Timoschtschuk, dessen Verpflichtung offenbar kurz bevor steht. „Bis jetzt hat er noch nicht unterschrieben“, sagte Klinsmann im ZDF-Sportstudio.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Anna Lewandowska: Die Frau an der Seite von Bayern-Stürmer Robert Lewandowski
Anna Lewandowska: Die Frau an der Seite von Bayern-Stürmer Robert Lewandowski
FC Bayern und Corona: FCB spendet große Summe an Regionalliga und Breitensport
FC Bayern und Corona: FCB spendet große Summe an Regionalliga und Breitensport

Kommentare