Reserve-Duell in Ingolstadt

Weinkauf fliegt vom Platz - Bayern II holt Remis

+
Leo Weinkauf kassierte nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums die Rote Karte.

FC Bayern München II - Der Nachwuchs von der Säbener Straße lässt die ersten Federn. Im ersten Spiel nach der USA-Reise kam die Mannschaft von Heiko Vogel nicht über ein torloses Remis hinaus.

Die erste Chance der Partie hatten die kleinen Bayern. Nach sechs Minuten nahm Niklas Dorsch Maß, aber der Ball verfehlte den Kasten von FCI-Keeper Fabian Buntic knapp. Die Reserve des Rekordmeisters hatte im ersten Durchgang mehr vom Spiel. Angepeitscht von rund 250 mitgereisten Fans kontrollierte die Elf von Heiko Vogel die Partie.

Nach einer halben Stunde dann die erste Chance für die Schanzer. Marcel Schiller versuchte es mit einer Direktabnahme und Bayern-Keeper Leo Weinkauf entschärfte den Schuss. Drei Minuten später versuchte Erdal Öztürk auf der Gegenseite sein Glück aus 20 Metern, scheiterte aber an Buntic, und es blieb beim torlosen Remis zur Pause.

Acht Minuten nach Wiederanpfiff schwächten sich die Roten selbst. Keeper Weinkauf spielte außerhalb des Strafraums den Ball mit der Hand und wurde mit der roten Karte vom Platz gestellt. Fabian Benko musste danach weichen und Ersatztorwart Enrico Caruso hütete fortan das Tor der Gäste.

Nach etwas mehr als einer Stunde hatte er die erste Möglichkeit, sich auszuzeichnen, als er einen Schuss von Schiller aus der Distanz parierte. Die Partie verflachte zusehens. Der FCB II versuchte, den eigenen Kasten sauber zu halten und rettete das 0:0 erfolgreich über die Zeit.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Er schließt Wette ab auf Bayerns Trainerjob ab 2019
Er schließt Wette ab auf Bayerns Trainerjob ab 2019
Hoeneß-Spitzen in Richtung BVB: Jetzt spricht Watzke
Hoeneß-Spitzen in Richtung BVB: Jetzt spricht Watzke

Kommentare