+++ Eilmeldung +++

Kran im Arabellapark umgestürzt - Großeinsatz läuft - Münchner filmt Unfall hier im Video

Kran im Arabellapark umgestürzt - Großeinsatz läuft - Münchner filmt Unfall hier im Video

Fußballer in ungewohnter Rolle

„Wer wird Millionär“: Bayern-Stars mit launigem Auftritt - Kicker sorgen für pikanten Lacher

Die Bayern-Stars Thomas Müller (v. l.), Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry im Training.
+
Die Bayern-Stars Thomas Müller (v. l.), Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry.

Fünf Spieler aus der Nationalmannschaft fanden sich plötzlich auf dem heißesten TV-Stuhl Deutschlands wieder. Besonders die Bayern-Stars sorgen für Lacher.

  • Die deutsche Nationalmannschaft ist bei einem RTL-Special zu sehen.
  • Wie weit sind Niklas Süle, Joshua Kimmich und Co. bei Günther Jauch gekommen?
  • Die Bayern-Stars Leon Goretzka und Joshua Kimmich schlugen sich ordentlich.

Update vom 13. Oktober, 6.59 Uhr: Am Montagabend kämpften unter anderem Joshua Kimmich und Leon Goretzka bei Günther Jauch um die Million. Die beiden Bayern-Stars stellten sich nicht allzu blöd an - sie spielten sich bis zur 125.000-Euro-Frage vor. Dort allerdings war Schluss.

Die Frage lautete: „Für die Gewinnung welcher Spezialität sollte der entsprechende Baum ein Mindestalter von 30 bis 40 Jahren haben?“ Die möglichen Antworten waren Ahornsirup, Zimtstange, Olivenöl und Muskatnuss. Da auch DFB-Koch Anton Schmaus am Telefon nicht weiterhelfen konnte, stiegen die beiden aus. Der Gewinn betrug also 64.000 Euro, die richtige Antwort wäre Ahornsirup gewesen. Das Geld spendeten Kimmich und Goretzka jeweils zur Hälfte an ihre Hilfsorganisation „We kick Corona“ und an eine DFB-Stiftung.

DFB-Stars bei „Wer wird Millionär“: Kimmich und Goretzka sorgen für Lacher

Die beiden legten einen launigen Auftritt hin und sorgten für einige Lacher. Besonders kurios wurde es bei der 8.000-Euro-Frage, bei der gesucht wurde, was bei Europäern doppelt so häufig „frei hängend“ wie „angewachsen“ sei. Kimmich und Goretzka spekulierten über die Antwortmöglichkeit „Hodensack“, worüber sich viele Zuschauer amüsierten. „Den Hodensack habe ich noch nie angewachsen gesehen, der hängt immer so rum“, überlegte Kimmich.

Auch DFB-Torhüter Kevin Trapp, Niklas Süle, Lukas Klostermann und Oliver Bierhoff waren dabei. Klostermann und Süle erspielten sich starke 125.000 Euro - Trapp und Bierhoff waren weniger erfolgreich und gingen mit 32.000 Euro nach Hause.

„Wer wird Millionär“: Kimmich und Goretzka treten als Team an - auch Süle, Trapp und Bierhoff dabei

Erstmeldung vom 9. Oktober: Köln - Auf dem Fußballplatz sind sie alle (meistens jedenfalls) eine Bank, fühlen sich sicher in dem, was sie tun. Mit einem Auftritt bei „Wer wird Millionär?“ kann man sich als Sportler oder Sportexperte aber ganz schön ins Abseits spielen - man denke nur an Waldi Hartmann, der sich vor einigen Jahren nicht daran erinnern konnte, dass Deutschland 1974 im eigenen Land Weltmeister geworden war.

Allen Unkenrufen zum Trotz trauen sich nun fünf Nationalspieler auf den heißen Stuhl bei Günther Jauch. Am kommenden Montag heißt es in einem Special: Die Mannschaft spielt. Die Frage ist: Wie schlau sind Jogis Jungs? Neben Lukas Klostermann (RB Leipzig) und und Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt) sind gleich drei Stars vom FC Bayern mit von der Partie – Leon Goretzka, Joshua Kimmich und Niklas Süle.

FC Bayern München: Goretzka, Kimmich und Süle bei „Wer wird Millionär?“

Das Team wird komplettiert von DFB-Direktor Oliver Bierhoff. „Ich finde es immer ungerecht, wenn gesagt wird, dass Fußballer nur Tore schießen können. Jetzt können sie beweisen, dass das nicht der Fall ist“, sagt Günther Jauch und erinnert an die Auftritte von Lukas Podolski, der beim Prominenten-Special vor fünf Jahren 125.000 Euro abstaubte, und an Manuel Neuer: Der Kapitän des FC Bayern fuhr 2011 mit der stolzen Summe von einer halben Million Euro heim.

„Wir dürfen also sehr gespannt sein“, so Jauch, der selbst viele Jahre als Sportmoderator aktiv war. „Einige haben gesagt, dass sie nervöser waren als vor einem Bundesliga-Spiel. Aber das ist doch gut, wenn die mal ein bisschen Feuer unter dem Hintern kriegen“, sagte er grinsend. Die Show ist in Köln bereits aufgezeichnet worden, der Ausgang des (Rate-)Spiels allerdings noch streng geheim. Bekannt ist, dass die Kandidaten wie gewohnt die Wahl haben zwischen der Risiko-und der Sicherheitsvariante. Bei ersterer (vier Joker!) steht das „Team hinter dem Team“ des DFB als Zusatzjoker bereit (statt des Publikums).

RTL: „Wer wird Millionär?“ mit Special - Nationalspieler auf dem Stuhl

Barbara Schöneberger wartet außerdem als Telefonjoker auf Anrufe der Ballkünstler. Und: Weil die Kandidaten allesamt selbst schon Millionäre sind, gehen die erspielten Gewinne natürlich an soziale Zwecke. Verlieren oder aufgeben ist also keine Option. Aber das kennen Jogis Jungs ja vom Fußballplatz.

Der Auftritt von Lukas Podolski bei „Wer wird Millionär?“ liegt schon eine Weile zurück, aber der Weltmeister von 2014 erinnert sich noch, dass es „schon einen Unterschied“ mache, ob man bei Günther Jauch auf dem Ratestuhl sitze oder die Fragen von daheim aus beantworte. „Man weiß nicht, was auf einen zukommt“, so Poldi.

Und hat er Tipps für seine Kollegen, die am kommenden Montag dran sind? „Man muss mit einem gewissen Spaß und einer gewissen Lockerheit da hingehen“, so der 35-Jährige. Dann laufe das schon irgendwie. „Ich habe es ja auch hinbekommen.“ Er sei sicher, dass die Sendung für die Stars vom FC Bayern, RB Leipzig und Eintracht Frankfurt „mit einem Feuerwerk“ enden könnte und wünscht allen viel Glück.

Auch interessant

Kommentare