Ex-Kicker macht Mut

Alonso lässt mit Aussage über Heynckes und die Bayern-Bosse aufhorchen

+
Verabschiedete sich im Sommer 2017 nicht nur vom FC Bayern, sondern beendete seine Karriere: Xabi Alonso.

Xabi Alonso glaubt, dass Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge Trainer Jupp Heynckes noch von einem Verbleib beim FC Bayern überzeugen können.

Der ehemalige Bayern-Profi Xabi Alonso rechnet bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit einer noch stärkeren deutschen Nationalmannschaft als vor vier Jahren. „Sie sind Titelverteidiger und haben sich seit 2014 noch verbessert, haben neue Spieler hochgezogen und ein unglaubliches Selbstvertrauen“, sagte Alonso in einem Interview der Online-Plattform „Sportbuzzer“. Bereits beim Gewinn des Confed Cups im vergangenen Jahr habe man gesehen, wie groß das Potenzial sei, erklärte der 36-Jährige. Vor allem freue ihn die Entwicklung von Joshua Kimmich, dessen Weg er auch nach seinem Karriereende genau verfolgt habe. „Wenn er so weitermacht, hat er eine große Zukunft vor sich.“

Auch die Entwicklung beim FC Bayern verfolgt der Spanier noch genau. Auch er hat die offiziell noch nicht geklärte Trainerfrage für die neue Saison mitbekommen. „Ich wäre nicht überrascht, wenn er doch weitermacht“, sagte Alonso lachend über Jupp Heynckes. Er gehe davon aus, „dass er gute Gespräche mit Herrn Rummenigge und Herrn Hoeneß hat und sie die bestmögliche Lösung für den FC Bayern finden werden. Wenn Sie glauben, dass es Heynckes ist, werden sie das hinbekommen. Ich habe größten Respekt vor ihnen.“

Xabi Alonso im sportbuzzer-Interview über… 

…die WM-Chancen von Deutschland und Spanien: „Beide zählen für mich zum Favoritenkreis, Deutschland sowieso. Sie sind Titelverteidiger und haben sich seit 2014 noch verbessert, haben neue Spieler hochgezogen und ein unglaubliches Selbstvertrauen. Auch Spanien hat einen Umbruch hinter sich, eine neue Generation wächst heran. Sie müssen jetzt zeigen, wie gut sie wirklich sind.

…die künftigen Stars der beiden Top-Nationen: „Viele Spieler sind zwar jung, aber bereits bei Top-Teams etabliert wie Asensio oder Isco. Sie sind erst 23, 24, haben aber schon zweimal die Champions League gewonnen. Bei Deutschland hat man beim Confed Cup gesehen, wie groß das Potenzial ist. Dort haben sie mit einem B-Team gewonnen (WM-Kader von Deutschland 2018: Wer fährt mit? Wer ist Wackelkandidat?). Mich freut besonders, dass Joshua Kimmich so eine tolle Entwicklung genommen hat. Er ist ein großartiger Junge, ich war sehr eng mit ihm bei Bayern und verfolge seinen Weg ganz genau. Wenn er so weitermacht, hat er eine große Zukunft vor sich.“

Der Oldie macht Platz für den Youngster: Alonso verlässt für Kimmich das Feld (Archivfoto vom 26.08.2016).

…die Arbeit von Bundestrainer Joachim Löw: „Er hat immer über den Tellerrand geschaut. 2010 war Deutschland schon gut, aber vielleicht noch nicht bereit für den WM-Titel. Man hat aber bereits gemerkt, wo Löw hin will, welchen Fußball er sehen will und auf welche Typen er setzt. Auch nach dem Titelgewinn 2014 hat er den Umbruch eingeläutet, junge Spieler eingebaut. Und bereits jetzt baut er wieder ein Team auf, das in vier Jahren in Katar um den Titel mitspielen kann. Ich glaube, dies ist seine große Stärke. Er schaut auf die Gegenwart, aber auch auf die Zukunft.“

…das Trainer-Comeback von Jupp Heynckes beim FC Bayern: „Ich war überrascht, tatsächlich. Es ist irre, was er dort leistet. Die Situation, als er kam und aktuell, ist zu 100 Prozent unterschiedlich. Heynckes versteht sich mit allen im Klub, mit den Bossen, den Spielern, den Fans.“

…die Chance eines Verbleibs von Heynckes bei den Bayern nach dem Saisonende: „Sagen wir es mal so: Ich wäre nicht überrascht, wenn er doch weitermacht (lacht). Ich bin sicher, dass er gute Gespräche mit Herrn Rummenigge und Herrn Hoeneß hat und sie die bestmögliche Lösung für den FC Bayern finden werden. Wenn Sie glauben, dass es Heynckes ist, werden sie das hinbekommen. Ich habe größten Respekt vor ihnen.“

dpa, tz

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wirbel um Job beim FC Bayern: Star-Trainer mit neuer Aufgabe
Nach Wirbel um Job beim FC Bayern: Star-Trainer mit neuer Aufgabe
Studie verzückt FC-Bayern-Fans: Rekordmeister wertvoller als Champions-League-Sieger FC Liverpool
Studie verzückt FC-Bayern-Fans: Rekordmeister wertvoller als Champions-League-Sieger FC Liverpool
FCB vs. DFB! Salihamidzic mit besonderer Aktion - Kommt es jetzt zur großen Aussprache?
FCB vs. DFB! Salihamidzic mit besonderer Aktion - Kommt es jetzt zur großen Aussprache?
Nach Kreuzbandriss von Niklas Süle: Schock-Prognose für FC Bayern und Jogi Löw
Nach Kreuzbandriss von Niklas Süle: Schock-Prognose für FC Bayern und Jogi Löw

Kommentare