Schweizer posiert im Bayern-Trikot

Shaqiri verrät Rückennummer bei Facebook

+
Steht ihm gut: Xherdan Shaqiri im Bayern-Trikot

Basel/München - Für seine Facebook-Fans hatte Xherdan Shaqiri unlängst ein Schmankerl parat: Er postete ein Foto von sich im Bayern-Trikot und verrät, welche Nummer er in Zukunft tragen wird.

Die tz bei Facebook

Der Münchner Merkur bei Facebook

Wie gut, dass sich Xherdan Shaqiri nicht um Facebook-Verbote kümmern muss, wie sie bei mehreren EM-Teams herrschen. Seine Schweiz ist nicht beim Turnier dabei. Deswegen kann er nach Herzenslust in die Tasten hauen und seine gut 150.000 Fans informieren.

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
Alle diese Einträge und noch viele mehr können Sie im Buch "geaddet, gepostet, Webfail!" von Nenad Marjanovic und Manuel Iber lesen. Erschienen ist die Sammlung im riva Verlag © riva Verlag

Mit der Sprache wird er sich in Zukunft allerdings umstellen müssen. Noch im März tippte der "Schweizer Kosovare" einen Eintrag in zwei Sprachen. Und beide dürften für Bayern-Fans nicht so leicht zu verstehen sein. Variante 1: "jam ne münchen edhe jemi te pregaditur per lojen.qka mendoni ju, a me sulmu a me nejt defensiv?". Variante 2: "Hi Fans, bi in Münche und bi parat. Ahgriff odr verteidige, was meinet ir? Shaq (sorry, hochdeutsch geht heut nicht...)."

Doch mehr und mehr wird der Neuzugang ein Bayer. Für die Fans in München hatte er Ende Mai ein besonderes Schmankerl parat: Der 20-Jährige probierte das neue Auswärtstrikot seines zukünftigen Klubs an und postete ein Foto davon.

Zudem verriet er, welche Nummer er in Zukunft auf dem Rücken tragen wird. Shaqiri hat sich die Olic-Nummer geschnappt. "Ich habe in der letzten Zeit mitverfolgt, dass ihr über meine Nummer diskutiert habt", so Shaqiri. "Es ist heute so weit das ich euch erzählen darf, dass ich beim bestgeführten Club der Welt die Nummer 11 tragen darf."

Mit solchen Postings wird man zum Publikumsliebling ...

al.

Xherdan Shaqiri von A bis Z: Er machte eine Modeverkäufer-Lehre

Arianit: Xherdans ältester Bruder. Dessen und die Namen der anderen Geschwister Erdin und Medina ließ sich Shaq auf die Schuhe sticken. © Getty
Balljunge: Shaqiri war das im Basler St. Jakob-Park. © Getty
Champions-League-Sieg: Shaqiris großer Traum, deshalb wechselt er. © Getty
Disco: Wenn Spiel- und Trainingsplan es zulassen, warum nicht? © Getty
Eva Mendes: Shaqiri steht auf die amerikanische Schauspielerin. © Getty
Facebook: Er aktualisiert seine Seite ständig. © Getty
Globus: In einer der Kaufhaus-Filialen absolvierte Shaq seine Lehre als Modeverkäufer. © Getty
Hattrick: Sein erster Profi-Dreierpack gelang ihm in der EM-Quali im September beim 3:1 gegen Bulgarien. © Getty
Ice Tea: Shaqiris Lieblingsgetränk (Pfirsich oder Zitrone). © Getty
Junioren: Mit zehn kam Shaq zum FC Basel, 2009 holte ihn Thorsten Fink zu den Profis. © Getty
Kosovo: „50 Prozent meines Herzens gehören dem Kosovo“, sagt Shaq. © Getty
Liebesbriefe: Xherdan ist Single, bekommt Liebesbriefe ohne Ende. © Getty
Meister: Shaq wurde zweimal Schweizer Meister (2010, 2011). © Getty
Nike: Sein Ausrüster. Er spielt wie Cristiano Ronaldo mit dem Mercurial Vapor Superfly III. © Getty
Ohrringe: Xherdan trägt auf beiden Seiten einen Brillantstecker. © Getty
Pyrotechnik: Nach dem Pokalsieg 2010 zündete Shaqiri in Basel eine bengalische Fackel. Folge: Ein paar Hundert Franken Geldbuße. © Getty
Quadratisch: Quadratisch, praktisch, gut: So lautete der Titel der ersten Blick-Geschichte über Shaqiri. © Getty
R 50 VW Touareg: Das neue Geschoss von Shaqiri. © Getty
Schweinsteiger: Der Bayer kannte vor dem CL-Duell vor gut einem Jahr nur zwei Basler: Fink „und diesen 18-Jährigen, der das geile Tor gegen England gemacht hat“. Es war Shaqiri. © Getty
Tischtennis: Xherdan spielt stundenlang mit den Brüdern. © Getty
Unterhalt: Seit sein Vater den Job verlor, sorgt Shaq für seine Familie: „Ich bin stolz auf meine Eltern, will ihnen etwas zurückgeben.“ © Getty
Vertrag: Bekommt er bei Bayern bis 2016. © Getty
Wille: „Oft hieß es, ich sei zu klein. Das war noch mehr Ansporn für mich.“ © Getty
XS: Seine Initialen, teilweise rufen ihn die Mitspieler auch so. © Getty
Youth Cup: Beim Nachwuchs-Turnier 2009 in Zürich ging Shaqiris Stern auf. Er erzielte Basels Final-Siegtor. © Getty
Zauberzwerg: Sein Spitzname. © Getty

Auch interessant

Meistgelesen

Wechselt Bale zum FC Bayern? Berater mit klarer Ansage zum Transfer-Gerücht
Wechselt Bale zum FC Bayern? Berater mit klarer Ansage zum Transfer-Gerücht
Revolution in der Allianz Arena: Das erwartet die Bayern-Fans schon vor dem Stadion
Revolution in der Allianz Arena: Das erwartet die Bayern-Fans schon vor dem Stadion
FC Bayern: Mega-Angebot für Thomas Müller aus China?
FC Bayern: Mega-Angebot für Thomas Müller aus China?
FC Bayern: Transfer von Yannick Carrasco zum Schnäppchen-Preis?
FC Bayern: Transfer von Yannick Carrasco zum Schnäppchen-Preis?

Kommentare