Nach Remis in Manchester

"You Dirty Schweini": Klage über "zweierlei Maß"

+
Bastian Schweinsteiger (l.) ermahnt Wayne Rooney, nachdem er vom Platz gestellt wurde.

Manchester - Erst war Bastian Schweinsteiger bei seinem Abgang von den Manchester-Fans gnadenlos ausgepfiffen worden, dann musste er sich auch noch vom Daily Mirror verunglimpfen lassen.

„You Dirty Schweini!“, titelte das englische Boulevardblatt nach dem 1:1 von Bayern München im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Manchester United.

Der 29 Jahre alte Münchner war der tragische Held der umkämpften Partie im Old Trafford. Schweinsteiger glich in der 67. Minute den Führungstreffer für United durch einen Kopfball von Nemanja Vidic aus, sah dann aber in der 90. Minute für ein angebliches Foul an Wayne Rooney Gelb-Rot vom spanischen Schiedsrichter Carlos Velasco Carballo. Selbst Rooney, der beim Tackling von Schweinsteiger theatralisch über dessen Bein geflogen war, machte nach der Hinausstellung des Münchners ein peinlich berührtes Gesicht.

Im Rückspiel am kommenden Mittwoch (9. April) wird damit neben Schweinsteiger der ohnehin verletzte Thiago und der gelb-gesperrte Javi Martinez fehlen. Trainer Pep Guardiola nahm es aber einigermaßen gelassen: „Solche Sachen passieren. Wir werden das schon lösen und elf Mann auf dem Platz haben.“

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Marktwert
Transfermarkt.de ist eine Fachwebseite für Spielerwechsel. Die Experten haben wieder die Marktwerte der Spieler abgeschätzt. Laut Stand vom 10.09.2013 hat der Bayern-Kader insgesamt einen Marktwert von 483.650.000 €. Beim Marktwert werden unter anderem Alter, Leistung und Perspektive berücksichtigt. Sehen Sie hier die Rangliste des FCB. © AFP
26. Lukas Raeder (Nummer 32) 150.000 Euro © AFP
25. Patrick Weihrauch (Nummer 20) 250.000 Euro © AFP
24. Pierre-Emile Höjbjerg (Nummer 34) 500.000 Euro © AFP
23. Tom Starke (Nummer 22) 1.000.000 Euro © AFP
22. Daniel van Buyten (Nummer 5) 1.500.000 Euro © AFP
21. (gleichauf) Mitchell Weiser (Nummer 23) 1.500.000 Euro © AFP
20. Diego Contento (Nummer 26) 2.000.000 Euro © AFP
19. Claudio Pizarro (Nummer 14) 2.750.000 Euro © AFP
18. Rafinha (Nummer 13) 4.000.000 Euro © AFP
17. (gleichauf) Jan Kirchhoff (Nummer 15) 4.000.000 Euro © AFP
16. (gleichauf) Holger Badstuber (Nummer 28) 10.000.000 © AFP
15. Dante (Nummer 4) 17.000.000 Euro © AFP
14. Xherdan Shaqiri (Nummer 11) 20.000.000 Euro © AFP
13. Jérôme Boateng (Nummer 17) 20.000.000 Euro © AFP
12. Arjen Robben (Nummer 10) 22.000.000 Euro © AFP
11. Mario Madzukic (Nummer 9) 23.000.000 Euro © dpa
10. Thiago (Nummer 6)25.000.000 Euro © AFP
9. David Alaba (Nummer 27) 28.000.000 Euro © picture alliance / dpa
8. Philipp Lahm (Nummer 21) 30.000.000 Euro © dpa
7. (gleichauf) Manuel Neuer (Nummer 1) 30.000.000 Euro © dpa
6. Toni Kroos (Nummer 39) 32.000.000 Euro © AFP
5. Javi Martínez (Nummer 8) 37.000.000 Euro © dpa
4. Bastian Schweinsteiger (Nummer 31) 40.000.000 Euro © AFP
Unter die Top Drei der wertvollsten Bayern-Spieler gehören Franck Ribéry (Nummer 7) mit einem marktwert von 42.000.000 Euro © AFP
Der Neuzugang Mario Götze (Nummer 19)... © AFP
... und Thomas Müller (Nummer 25) teilen sich den ersten Platz mit einem Marktwert von 45.000.000 Euro. © AFP

Die Bayern beklagten aber wie Sportdirektor Matthias Sammer zu Recht einen Mangel an Verhältnismäßigkeit. „Es wurde mit zweierlei Maß gemessen“, sagte Sammer und bezog sich auf ein überhartes Einsteigen des bereits verwarnten Antonio Valencia gegen Jerome Boateng, das ohne Folgen vor den United-Profi geblieben war.

Auch für Kapitän Philipp Lahm war deshalb „die Differenz zu groß, wenn man Valencia sieht, der nicht vom Platz gestellt wird“. Den Ausfall von Schweinsteiger, der sich zu seinem wechselhaften Abend zunächst nicht äußern wollte, bezeichnete Lahm bei Sky als „bitter“. Es ändere „ja nichts“, fügte Arjen Robben an, „jetzt müssen wir halt schauen, dass wir auch für Javi und Basti ins Halbfinale kommen“.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Trainersuche beim FC Bayern: Tuchel kein Thema - es gibt einen anderen Top-Favoriten
Trainersuche beim FC Bayern: Tuchel kein Thema - es gibt einen anderen Top-Favoriten
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Nach Niederlage in Gladbach: Jetzt schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Nach Niederlage in Gladbach: Jetzt schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
„Die Chemie hat nicht mehr gestimmt“ - Kovac-Aus lässt Hernandez kalt 
„Die Chemie hat nicht mehr gestimmt“ - Kovac-Aus lässt Hernandez kalt 

Kommentare