Gianluca Gaudino zurück auf der Bildfläche

Nach einem halben Jahr ohne Klub: Young Boys Bern verpflichten Gaudino 

+
Gianluca Gaudino (links) will an bessere Zeiten anknüpfen

Gianluca Gaudino hat wieder einen Verein. Beim amtierenden Schweizer Meister und Champions League Teilnehmer BSC Young Boys erhält der ehemalige Bayern-Akteur einen Vertrag bis 2021 mit Option auf eine weitere Saison.

Mit Gianni Gaudino kehrt ein bekanntes Gesicht zurück in die höchste Schweizer Spielklasse. Beim aktuellen Tabellenführer der Schweizer Super League bekommt der 22-jährige Mittelfeldmotor eine neue Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen. Bei seinem letzten Arbeitgeber Chievo Verona wurde der junge Deutschland-Legionär nicht glücklich und kam lediglich zu einem Einsatz in der vergangenen Serie-A-Saison. Im Sommer trennten sich die Wege von Gaudino und den Italienern. Seither wartete er auf seine nächste Profistation. 

Bereits zwischen Januar 2016 bis Juli 2017 lief der ehemalige Bayern II-Spieler in der Super League auf. Als Leihspieler ging er für den FC St.Gallen auf Punktejagd. 

Ruhm und Bekanntheit erlangte der Sohn von Ex-Nationalspieler und Bundesligalegende Maurizio Gauidino, als er sein Startelf-Debüt in der Bundesliga unter Ex-Bayern-Trainer Pep Guiardiola feierte. Gegen die Mannschaft des VFL Wolfsburg deutete der damals 17-Jährige am ersten Spieltag der Saison 2014/2015 sein großes Potenzial an und spielte 90 Minuten durch. Danach geriet seine Laufbahn ins Stocken. Die meisten seiner acht Bundesligaspiele in Deutschland, bestritt Gaudino als Einwechselspieler. Vornehmlich kam er in der Zweiten des FC Bayern zum Zuge. Dort absolvierte der ehemalige U-20-Nationalspieler 19 Startelfeinsätze in der Regionalliga Bayern.

Mit dem Wechsel zu den Young Boys eröffnet sich nun eine neue Gelegenheit für den Jungprofi, sein großes Talent unter Beweis zu stellen. 

Text: Fabian Schönrock

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mega-Deal? Kai Havertz soll angeblich diesen Superstar beerben - Wie reagiert der FC Bayern?
Mega-Deal? Kai Havertz soll angeblich diesen Superstar beerben - Wie reagiert der FC Bayern?
Der Kreuzband-Künstler: Zu diesem Doc pilgern Sané, die Bayern-Stars und andere
Der Kreuzband-Künstler: Zu diesem Doc pilgern Sané, die Bayern-Stars und andere
FCB-Star nach Peinlich-Remis sauer: „Will nicht sagen, das war überheblich, aber ...“
FCB-Star nach Peinlich-Remis sauer: „Will nicht sagen, das war überheblich, aber ...“
Zu wenig Punkte, zu viele Gegentore: FC Bayern so schlecht wie unter Klinsmann
Zu wenig Punkte, zu viele Gegentore: FC Bayern so schlecht wie unter Klinsmann

Kommentare