Ärger mit Nürnberger Fans

Eklat um Schickeria-Fahne: "Geringe Schuld"

+
Das etwa 40 Meter lange Banner der Schickeria war im November 2011 geraubt worden. (Archivbild)

München - Eine zerrissene Fahne der Schickeria in den Händen von Anhängern des 1. FC Nürnberg sorgte für mächtig Ärger. Nun wurde das Verfahren gegen die Ultras eingestellt.

Im November 2011 wurde der "Schickeria"-Fangruppierung des FC Bayern München ein Banner mit der Aufschrift "Südkurve - Herz und Seele unseres Vereins" gestohlen und blieb seitdem verschwunden. Die Fahne tauchte im Rahmen des Derbys Anfang Februar 2014 wieder auf - in den Händen einer Nürnberger Ultra-Gruppe.

Diese zerrissen das Banner demonstrativ und stellten sogar Teile davon auf die Auktionsplattform Ebay. Die Kriminalpolizei ermittelte daraufhin gegen die Verkäufer. Wie sich jetzt herausstellt jedoch erfolglos. Wie die Nürnberger Zeitung unter Berufung auf eine Sprecherin der Nürnberger Staatsanwaltschaft berichtete, wurde das Verfahren nun eingestellt. Die Begründung dafür: Geringe Schuld.

Die Bayern-Fans dürfte dies kaum zufriedenstellen, führte doch das Zerreißen des Banners während des Derbys damals fast zur Eskalation zwischen den Fan-Lagern. Und auch die Frage, Wie das Banner in die Hände der Club-Anhänger kam bleibt ungeklärt.

Plakate bei Bayern: Von witzig bis drastisch

Plakate bei Bayern: Von witzig bis drastisch

bix

auch interessant

Meistgelesen

FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
Er schließt Wette ab auf Bayerns Trainerjob ab 2019
Er schließt Wette ab auf Bayerns Trainerjob ab 2019
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg

Kommentare