Verbale Blutgrätsche

Ibrahimovic-Berater beleidigt Guardiola auf Übelste

+
Ibrahimovic und Pep Guardiola werden keine Freunde mehr.

München - Sie werden keine Freunde mehr: Zlatan Ibrahimovic und Pep Guardiola. Immer wieder schickte der Schwede Giftpfeile in Richtung seines Ex-Trainers. Nun hat Ibrahimovic Berater übel nachgetreten.

"Guardiola ist ein Scheiß-Mensch", sagte Raiola der Gazzetta dello Sport. Sein Klient Zlatan Ibrahimovic hat ein Jahr unter Pep Guardiola beim FC Barcelona gespielt. "Er hat Zlatan zum FC Barcelona geholt und ihn dann schlecht behandelt", begründet Raiolas seine verbale Blutgrätsche.

Schon vor einiger Zeit hatte Ibrahimovic sich über Pep Guardiola ausgelassen. "Ich wurde für Lionel Messi geopfert. Aber er hatte nicht den Mut, mir das zu sagen. Ich habe ihm gesagt: Wenn ich hier nicht reinpasse, musst du mir das nur einmal sagen – dann bin ich weg. Guardiola hat rumgesäuselt: ,Ibra, du bist super, du machst alles richtig.' Trotzdem hat er mich auf die Bank gesetzt."

Ibrahimovic auf der Bank - Eine Demütigung für einen Spieler, der sich selbst als einen Sportwagen unter Rostlauben sieht: "Wer mich kauft, kauft einen Ferrari. Wer einen Ferrari hat, tankt Super, fährt auf die Autobahn und gibt Vollgas. Guardiola hat Diesel getankt und eine Tour ins Grüne gemacht. Hätte er sich gleich einen Fiat kaufen sollen."

Über Guardiolas menschliche Qualitäten mag Ibrahimovic Berater Mino Raiola ein hartes Urteil fällen. Seine sportlichen Fähigkeiten scheint er zu schätzen: "Pep ist ganz hervorragender Trainer."

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt

Kommentare