Gegen ZSKA Moskau

Bayern zahlt's: Fans gucken Geisterspiel aus Hochhaus

+
Dieses Bild aus dem Hochhaus neben dem Stadion mit Blick aufs Spielfeld hat Bayern-Fan @tobi_vega bei Twitter gepostet.

Moskau - Knapp 50 Fans des FC Bayern haben am Dienstag das 1:0 (1:0) in der Champions League bei ZSKA Moskau trotz Stadionsperre verfolgt und durften sich dabei der Unterstützung ihres Vereins erfreuen.

Der deutsche Rekordmeister beglich die Rechnung für das Appartement im 18. Stock eines Hochhauses, aus dem die Anhänger beste Sicht auf den Rasen hatten. Das bestätigte der Klub nach dem Sieg in Russland.

Moskau war von der UEFA wegen rassistischer Fangesänge mit dem „Geisterspiel“ bestraft worden, einige Bayern-Anhänger hatten trotzdem die Reise angetreten. „Die Russen hier oben sind gastfreundlich und servieren uns gebratene (!) Weißwurst. Da haben sie wohl etwas falsch verstanden“, twitterten die Anhänger während der Begegnung und verkündeten wenig später: „Die Optimisten unter uns meinen, dass man im Gästeblock in Barcelona auch nicht näher dran ist.“

Nach dem Schlusspfiff riefen die Fans in Richtung Stadion und blinkten mit Taschenlampen. Bayern-Kapitän Philipp Lahm bedankte sich winkend für die Unterstützung.

sid

Internationale Pressestimmen zum "Geisterspiel" der Bayern

Pressestimmen: "Trauriges Spektakel, glückliches Ende"

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare