S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

Österreicher macht auf sich aufmerksam

Zweitligist will sich Sallahi schnappen

+
Auf dem Weg in den Profifußball? Ylli Sallahi zählt bei den kleinen Bayern zu den absoluten Leistungsträgern.

FC Bayern München II - Auf der Suche nach Verstärkungen in der Winterpause ist die SpVgg Greuther Fürth wohl beim FC Bayern München fündig geworden.

Auf der Suche nach Verstärkungen in der Winterpause ist die SpVgg Greuther Fürth wohl beim FC Bayern München fündig geworden. Zwar nur bei den Regionalliga-Amateuren, der Auserkoren hat jedoch auch schon einmal unter Pep Guardiola gespielt.

Die Rede ist von Ylli Sallahi, Linksverteidiger und österreichischer U 21-Nationalspieler. Laut "Bild"-Zeitung suchen die Fürther dringend Verstärkung auf der linken Verteidigerposition, die nach dem Abgang von Abdul Rahman Baba zum FC Augsburg nicht mehr adäquat besetzt werden konnte. Fürths Trainer Frank Kramer soll Sallahi beim 4:0-Sieg über Wacker Burghausen beobachtet haben und sah prompt zwei Tore des 20-jährigen. Der Präsident der SpVgg Greuther Fürth, Helmut Hack, wollte die Gerüchte nicht kommentieren, gestand jedoch auch: "Natürlich kennen wir den Spieler."

Sallahi kam in der bisherigen Saison auf insgesamt 16 Einsätze in der Regionalliga Bayern und konnte beachtliche sechs Treffer erzielen. Im April diesen Jahres debütierte er bei der 0:1-Niederlage gegen den FC Augsburg in der Profimannschaft des FC Bayern München.

ep

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles

Kommentare