Wahrscheinlich weniger als 2014

Kimmich, Coman und Co.: Diese Bayern-Stars fahren wohl zur WM

+
Auf nach Russland: Zahlreiche Bayern-Profis wollen bei der WM 2018 groß aufspielen.

Wie viel FC Bayern steckt in der WM 2018? Allem Anschein nach eine ganze Menge, denn mit den aussichtsreichsten Russland-Fahrern ließe sich eine eigene Mannschaft aufstellen.

München - Im Dutzend nach Russland - der FC Bayern könnte mit seinen potenziellen WM-Fahrern eine eigene Mannschaft aufs Feld schicken. Zwölf Profis dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf eine Nominierung für den sportlichen Höhepunkt des Sommers 2018 machen - zum Vergleich: 2014 reisten 15 Bayern-Profis nach Brasilien, bei der EM 2016 in Frankreich waren neun Rote dabei.

Aktuell stehen allein sieben aussichtsreiche Kandidaten für den Kader von Titelverteidiger Deutschland beim Rekordmeister unter Vertrag. Doch auch andere Bayern-Profis zählen mit ihren Nationalteams zu den Anwärtern auf den WM-Pokal.

Bundestrainer Joachim Löw betonte nach dem 2:2 gegen Frankreich noch einmal, dass er fest mit Kapitän Manuel Neuer plant, der wegen eines Mittelfußbruchs noch bis ins Frühjahr pausieren muss. Gesetzt sind zudem Jerome Boateng, Mats Hummels, Thomas Müller und Joshua Kimmich, dessen Serie von 24 Länderspielen ohne Ein- oder Auswechslung am Dienstag endete. Und auch Niklas Süle und Sebastian Rudy waren zuletzt fester Bestandteil der DFB-Auswahl. Der Innenverteidiger wurde in diesem Jahr für jedes Spiel nominiert, der Mittelfeldstratege war sogar seit Oktober 2016 immer im Kader.

DFB-Kandidat: Niklas Süle könnte in Russland seine erste WM spielen.

Zweimal Frankreich und Polens Torjäger

Ein Duo träumt mit Frankreich vom zweiten WM-Titel nach 1998. Bayerns Rekordeinkauf Corentin Tolisso wurde 2017 nur zweimal nicht berufen, Kingsley Coman stand nach einem Jahr Auszeit seit Saisonbeginn jedes Mal im Kader der Equipe Tricolore. Robert Lewandowski schoss seine Polen mit sagenhaften 16 Treffern nach Russland - Bestwert in der europäischen WM-Qualifikation.

Deutschland, Frankreich und Polen sind bei der Auslosung am 1. Dezember dank ihrer Platzierungen in der Weltrangliste vom Oktober als Gruppenköpfe gesetzt. Damit können diese Teams erst in der K.o.-Runde aufeinandertreffen. Dennoch sind schon in der Vorrunde FCB-interne Duelle möglich, denn auch Kolumbien und Spanien setzen wohl auf jeweils einen Wahl-Münchner.

Kolumbiens Ex-Kapitän und einer von drei Spaniern

Bei den Südamerikanern ist James Rodriguez uneingeschränkter Stammspieler. Der WM-Torschützenkönig von 2014 lief zeitweise sogar als Kapitän auf. Spanien setzt auf die Dienste von Thiago, der in den vergangenen zwei Jahren nur zweimal fehlte - einmal wegen einer Verletzung. Dagegen müsste Javi Martinez unter Jupp Heynckes wohl eine Sensations-Rückrunde hinlegen, um erstmals seit Sommer wieder berufen zu werden. Das bislang letzte Länderspiel des Defensiv-Allrounders war das 0:2 gegen Chile bei der WM 2014. Noch schlechter stehen die Aussichten für Landsmann Juan Bernat und Rafinha, der immerhin im Sommer zweimal für Brasilien auflaufen durfte.

Und dann wären da noch die Bayern-Profis, die schon jetzt ihren Sommer-Urlaub ohne Reiserücktrittsversicherung buchen können: Arjen Robben scheiterte mit den Niederlanden ebenso wie Arturo Vidal mit Chile. Etwas weniger überraschend kam das Aus für David Alaba und Österreich. Die Gescheiterten garantieren zumindest, dass der Rasen an der Säbener Straße zum Trainingsauftakt im Juli 2018 nicht völlig verwaist sein wird.

Training statt WM: Arjen Robben, Rafinha, Arturo Vidal und David Alaba (v. l.) sind in Russland nicht dabei.

Die WM-Kandidaten des FC Bayern München

Name

Nation

Position

Länderspiele/Tore

Manuel Neuer

Deutschland

Torwart

74/0

Mats Hummels

Deutschland

Abwehrspieler

62/5

Jerome Boateng

Deutschland

Abwehrspieler

68/1

Niklas Süle

Deutschland

Abwehrspieler

8/0

Joshua Kimmich

Deutschland

Abwehrspieler

25/3

Sebastian Rudy

Deutschland

Mittelfeldspieler

24/1

Thiago

Spanien

Mittelfeldspieler

25/1

Corentin Tolisso

Frankreich

Mittelfeldspieler

5/0

James Rodriguez

Kolumbien

Mittelfeldspieler

59/20

Kingsley Coman

Frankreich

Mittelfeldspieler/Stürmer

15/1

Thomas Müller

Deutschland

Mittelfeldspieler/Stürmer

89/37

Robert Lewandowski

Polen

Stürmer

91/51

mg/Video: Glomex

Video: Wird Manuel Neuer bei der WM dabei sein?

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang

Kommentare