Matchball für Bamberg

FCB-Baskets: Zweite Final-Pleite!

Bamberg - Die Meisterluft wird immer dünner für die Bayern-Baskets. Nach dem Auftakterfolg der Roten Riesen im ersten Finalspiel gegen Bamberg vor einer Woche, erfolgte Sonntag bereits die zweite Niederlage in Folge.

Die Meisterluft wird immer dünner für die Bayern-Baskets. Nach dem Auftakterfolg der Roten Riesen im ersten Finalspiel gegen Bamberg vor einer Woche, erfolgte gestern bereits die zweite Niederlage in Folge. Die Münchner kassierten in Spiel drei auswärts eine gehörige 91:79 (44:44)-Klatsche. Damit steht es in der Serie 2:1 für die Bamberger, die mit einem Sieg im Audi Dome am Mittwoch alles klar machen können.

Vor der Partie hatte FCB-Guard Nihad Djedovic noch selbstbewusst verkündet: „Wir wissen, dass und wie wir in Bamberg gewinnen können“ Schließlich hatte man ja bereits bewiesen, dass Bamberg auch im direkten Kampf um den Titel in der eigenen Halle zu schlagen ist. Und so drängten die Bayern-Baskets von Beginn an auf die Wiederholung dieses Erfolgs. Topscorer John Bryant (20) & Co. starteten hochkonzentriert, versuchten alles, um den offensiv auftrumpfenden Hausherren den Wind aus den Segeln zu nehmen.

So leicht war das aber nicht. Schnell wurde deutlich: Das Team von Andrea Trinchieri hatte mit seinem Sieg am vergangenen Mittwoch im Audi Dome nicht nur die Serie ausgeglichen, sondern noch einmal eine gehörige Portion Selbstbewusstsein dazugewonnen. Es entwickelte sich ein harter Schlagabtausch, bei dem sich keines der beiden Teams so recht absetzen konnte (18:21 aus Sicht der Bayern).

Das Team von Coach Pesic arbeitete besonders unter den Körben hart und bot den Franken die Stirn. Während die 6800 Zuschauer tobten, sorgten beide Mannschaften dafür, dass sich niemand einen Vorteil erarbeiten konnte. Mit 44:44 ging es in die Pause.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten allerdings die Bamberger und setzten ihre Gäste mehr und mehr unter Druck (49:59). Die Bayern wirkten ratlos. Besonders in Sachen Defensive wurde das Fehlen von Anton Gavel (Hüfte) überdeutlich.

Es kam noch schlimmer. Die Hausherren zündeten ein Offensiv-Feuerwerk und zogen immer weiter davon (70:58). In den Gesichtern der Bayern war abzulesen, dass sie mit ihren Kräften am Ende waren. Die 91:79-Niederlage war nur noch Formsache. Damit stehen die Bayern nun mit dem Rücken zur Wand. Wollen sie die Chance auf die Titelverteidigung waren, muss am Mittwoch unbedingt ein Sieg her!

Lena Meyer

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drittes Top 16-Spiel? Dritter Sieg!
Drittes Top 16-Spiel? Dritter Sieg!
"Arbeit zahlt sich aus"
"Arbeit zahlt sich aus"
FCB entdeckt die Siegerformel
FCB entdeckt die Siegerformel
FCB-Baskets klar fürs Viertelfinale?
FCB-Baskets klar fürs Viertelfinale?
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

14,35 €
Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

16,45 €
Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Kommentare