Euroleague-Kracher im Audi Dome

Bayern-Baskets: Harter Gegner beim ersten Top 16-Heimspiel

+
Wie schlagen sich die Bayern gegen den serbischen Serienmeister?

München - Am Donnerstag geht das Euroleague-Abenteuer auch auf heimischen Boden weiter: Im Audi Dome trifft der FCB im ersten Top 16-Heimspiel auf den serbischen Serienmeister Partizan Belgrad.

Darauf haben die Fans der Roten Riesen lange gewartet! Am Donnerstag, 9. Januar, kommt die europäische Königsklasse in den Audi Dome. In der Top 16-Zwischenrunde, der "Champions League" im Basketball, geht es für John Bryant und Co. gegen Partizan Belgrad. Für den FCB, der als einziges deutsches Team den Einzug in die europäische Königsklasse geschafft hat, ein schwerer Brocken.

Partizan: Veteran in Europas Elite-Liga

Denn der erfolgreichste serbische Basketball-Klub ist in seiner Heimat nicht nur Serienmeister und aktueller Champion, sondern auch reichlich erfahren auf europäischer Bühne. Zwar steht das Team nun erstmals seit zwei Jahren wieder in der Top 16-Runde, doch zuvor war Partizan Dauergast in der Euroleague. Hoffnungsträger der Mannschaft ist der erst 22-jährige Joffrey Lauvergne, der sich der Vorrunde als bester Rebounder auszeichnete und bei den wichtigen Siegen gegen Kiev und Fenerbahce jeweils 18 Punkte erzielte. Aufpassen, Bayern! Tickets für das Match gibt es übrigens direkt unter diesem Link.

So läuft die Top 16-Runde für die Bayern-Baskets

FCB Basketball Tickets

Hier direkt Karten für alle Spiele kaufen 

Als eines der besten 16 Teams Europas treten die Roten Riesen in ihrer Gruppe gegen insgesamt sieben Teams an. Es findet jeweils ein Hin- und Rückspiel statt. Die Gegner: Zalgiris Kaunas (Litauen), Real Madrid (Spanien), Partizan Belgrad (Serbien), Galatasaray Istanbul (Türkei), Lokomotiv Kuban, ZSKA Moskau (beide Russland) und Maccabi Tel Aviv (Israel). Zuerst müssen die Bayern auswärts gegen Zalgiris Kaunas ran (03. Januar 2013).

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare