Nicht mehr Teammanager

Abschied von Eicke Marx

+
Eicke Marx war Teammanager und Seele des Vereins.

München - Lange wurde gemunkelt, jetzt ist es offiziell. Eicke Marx hört als Teammanager bei den Bayern Baskets auf!

Der 38-Jährige ist bei den Münchnern der Mann im Hintergrund, der sich eigentlich um alles Mögliche und Unmögliche kümmert. Er ist fürs Wohl des Teams zuständig und half beispielsweise bei der Wohnungssuche oder buchte Reisen.

Der Fanklub Bigreds verabschiedete sich auf seiner Facebook-Seite von Marx: „Lieber Eicke, mit dir verlässt heute ein weiteres Unikat den Verein, leider ohne offizielle Verabschiedung.“

Marx, der früher schon zehn Jahre Teammanager bei Konkurrent Alba Berlin war, begleitete das Basketballprojekt von Beginn an. Offenbar zieht es Marx mit seiner Familie zurück in seine Heimat Berlin - die Aussagen aus dem Fanklub sind dennoch ungewohnt kritisch. „Das Mia san Mia verblasst mehr und mehr beim FCBB. Leider. Für uns bleibst Du unser VIP-Mitglied. Alles Gute“, lassen die Bigreds wissen.

Bayern-Baskets verpassen vorzeitigen Final-Einzug - Bilder

Bayern-Baskets verpassen vorzeitigen Final-Einzug - Bilder

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Erste Heimpleite: Würzburg wird zum Bayernschreck
Erste Heimpleite: Würzburg wird zum Bayernschreck
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
FCB-Baskets: Zurück auf der Erfolgsspur
FCB-Baskets: Zurück auf der Erfolgsspur
Ex-Coach Bauermann fordert die Bayern: „Kein Spiel wie jedes andere ...“
Ex-Coach Bauermann fordert die Bayern: „Kein Spiel wie jedes andere ...“

Kommentare