Auch Bayreuth zu schwach

Bayern-Basketballer feiern siebten Sieg in Folge

+
Die Bayern-Basketballer haben ihren Gegnern aus Bayreuth keine Chance gelassen

München - Die Basketballer von Bayern München sind in der Bundesliga nicht zu stoppen. Die Münchner waren auch für den BBC Bayreuth deutlich zu stark.

Sieg Nummer sieben - in Folge natürlich! Am Sonntag bewiesen die Bayern-Basketballer ein weiteres Mal, dass sich harte Arbeit und unbedingter Siegeswillen auszahlen. Das Team von Svetislav Pesic schickte Bayreuth mit einem 84:72 (49:39) zurück nach Oberfranken. Topscorer im ausverkauften Audi Dome war Robin Benzing mit 16 Punkten. Auch Chevon Troutman (13) und Tyrese Rice (11) punkteten zweistellig.

Trotzdem heißt es auch weiterhin: Nur nicht abheben! FCB-Forward Benzing: „Wir müssen jetzt auf dem Boden bleiben. Tatsache ist, dass wir über drei Viertel nicht so gespielt haben, wie wir es eigentlich können. Wir hatten nicht die nötige Intensität.“ In der Tat, über weite Phasen des Spiels war die Partie eher ausgeglichen. Die Roten konnten sich nur einen minimalen Vorsprung herausarbeiten. Immer wieder zogen die Gäste nach.

Bilder: Bayern siegen souverän gegen Bayreuth

Die Bayern-Basketballer haben ihre starke Serie in der BBL fortgesetzt und auch gegen BBC Bayreuth einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Bilder vom Spiel sehen Sie hier. © sampics
Die Bayern-Basketballer haben ihre starke Serie in der BBL fortgesetzt und auch gegen BBC Bayreuth einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Bilder vom Spiel sehen Sie hier. © sampics
Die Bayern-Basketballer haben ihre starke Serie in der BBL fortgesetzt und auch gegen BBC Bayreuth einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Bilder vom Spiel sehen Sie hier. © sampics
Die Bayern-Basketballer haben ihre starke Serie in der BBL fortgesetzt und auch gegen BBC Bayreuth einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Bilder vom Spiel sehen Sie hier. © sampics
Die Bayern-Basketballer haben ihre starke Serie in der BBL fortgesetzt und auch gegen BBC Bayreuth einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Bilder vom Spiel sehen Sie hier. © sampics
Die Bayern-Basketballer haben ihre starke Serie in der BBL fortgesetzt und auch gegen BBC Bayreuth einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Bilder vom Spiel sehen Sie hier. © sampics
Die Bayern-Basketballer haben ihre starke Serie in der BBL fortgesetzt und auch gegen BBC Bayreuth einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Bilder vom Spiel sehen Sie hier. © sampics
Die Bayern-Basketballer haben ihre starke Serie in der BBL fortgesetzt und auch gegen BBC Bayreuth einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Bilder vom Spiel sehen Sie hier. © sampics
Die Bayern-Basketballer haben ihre starke Serie in der BBL fortgesetzt und auch gegen BBC Bayreuth einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Bilder vom Spiel sehen Sie hier. © sampics

Erst im vierten Viertel schalteten die Roten Riesen einen Gang höher, steigerten sich besonders in der Defensive. Benzing: „Wir haben Moral bewiesen und das Spiel in die richtige Richtung gebracht!“ Das fand auch Cheftrainer Pesic: „So wie wir das letzte Viertel gespielt haben, so muss der FC Bayern spielen. Mit hoher Intensität und mit dieser Verteidigung!“ Nur dann könne man von den Münchnern als einem Spitzenteam sprechen, so der 63-Jährige. „Bei uns ist Kontinuität gefragt - und diese haben wir noch nicht erreicht. Eine Mannschaft, die eine Spitzenmannschaft werden will, muss in jedem Viertel Minimum fünf Minuten so spielen, wie wir es im letzten Viertel getan haben.“

FCB-Präsident Uli Hoeneß, der wieder live im Audi Dome mitfieberte, lobte aber: „Man sieht, dass die Mannschaft absolut fit ist und wirklich Biss hat!“ Und auch, wenn es ebenfalls Lob von Bayreuth-Coach Marco van den Berg gab („Bayern spielt momentan mit den besten Basketball der Liga“) - die Akteure selbst bleiben bescheiden. Benzing: „Dass wir nun als Favorit bezeichnet werden, sehe ich als Geplänkel an. Wir wissen, dass wir noch hart arbeiten müssen.“

Lena Meyer

Statistik, FC Bayern - Bayreuth 84:72 (49:39):

Benzing (16 Punkte, Troutman (13), Rice (11), Thomas (9), Roberts (8), Jagla (8), Hamann (7), Homan (5), Halperin (4), Radosavljevic (3), Greene und Valérien (dnp).

Auch interessant

Meistgelesen

Basketballer des FC Bayern beenden Negativserie in der Euroleague
Basketballer des FC Bayern beenden Negativserie in der Euroleague

Kommentare