Bayern wollen erstes Achtelfinalspiel gewinnen

FCB: Beinahe gesund nach Valencia!

+
Motiviert: Dusko Savanovic (l.) & Co.

München - Nach einer zweiwöchigen europäischen Pause wird es am Mittwoch wieder ernst für die Bayern-Basketballer. Das Team von Cheftrainer Svetislav Pesic trifft auswärts im ersten Eurocup-Achtelfinalspiel auf Valencia.

Nach einer zweiwöchigen europäischen Pause wird es am Mittwoch wieder ernst für die Bayern-Basketballer. Das Team von Cheftrainer Svetislav Pesic trifft um 20.45 Uhr auswärts im ersten Eurocup-Achtelfinalspiel auf Valencia. Eine Woche später folgt dann das Rückspiel im Audi Dome. Die Verfassung der Münchner Korbjäger vor den ersten beiden Ko-Spielen im zweitklassigen europäischen Wettbewerb ist ordentlich. Pesic zählt die Vorteile seiner Bayern auf: „Zum einen ist es sehr gut, dass wir das zweite Spiel zuhause bestreiten werden. Der Heimvorteil bei solch entscheidenen Partien ist äußerst hilfreich.“ Desweiteren sei auch die spielerische und physische Verfassung seines Teams derzeit positiv. Pesic: „In den vergangenen Partien hat man gesehen, dass wir uns verbessert haben – das war wichtig.“

Einziger Wehrmutstropfen: Neben Leistungsträger Nihad Djedovic (Ellenbogenverletzung) könnte auch Center Yassin Idbihi den Münchnern fehlen. Der Ex-Berliner laboriert erneut an einer Bronchitis. „Es ist noch unklar, ob Yassin überhaupt mit nach Valencia reisen kann“, so der Coach.

Nichtsdestotrotz wollen die Roten Riesen am Mittwoch alles daran setzen, um bereits das erste Achtelfinalspiel für sich zu entscheiden. „Die Chance dafür, ist auf jeden Fall gegeben“, so Pesic.

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will der FCB nun das Finale klarmachen!
So will der FCB nun das Finale klarmachen!
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
Hamann: "Bayerns Chancen waren noch nie so gut"
Hamann: "Bayerns Chancen waren noch nie so gut"
FCB-Baskets: Jetzt ist Struktur gefragt!
FCB-Baskets: Jetzt ist Struktur gefragt!

Kommentare