Bayern vor 4. Playoff-Spiel

Der Schlüssel liegt an den Brettern

+
Auch das vierte Halbfinale wird wohl wieder sehr umkämpft.

München - Der FC Bayern tritt am Dienstagabend zum vierten Playoff-Spiel in Oldenburg an. Due Statistik zeigt: Der Schlüssel liegt an den Brettern.

Man kann es philosophisch sehen „Nicht nur im Leben gibt es mehr als Basketball, auch im Basketball gibt es viel mehr als Basketball“, sagte einst Trainer-Legende Phil Jackson (elfmal NBA-Meister als Coach). Oder man kann es pragmatisch sehen: Auch in einer Playoff-Serie gibt es manchmal mehr Spiele als gedacht. Frag nach bei den Bayern. Denn nachdem sie am Sonntag zu Hause das Halbfinale gegen Oldenburg nicht zumachen konnten (103:105 nach zweimaliger Verlängerung), müssen sie am Dienstag im vierten Spiel in Niedersachsen nachsitzen.

„Wir haben genug Qualität, um erneut in Oldenburg zu bestehen“, befand Coach Svetislav Pesic mit Blick auf den 74:72-Erfolg im zweiten Spiel der Serie. „Wir wissen, was uns jetzt im vierten Spiel erwartet, und wir haben aus den ersten drei Duellen gelernt. Ich rechne wieder mit einem aggressiven Spiel von Oldenburg, wie im zweiten Spiel dort.“ Am vergangenen Mittwoch lagen die Bayern dort nach zwei Minuten mit 0:10 hinten, hatten zwischenzeitlich sogar 13 Punkte Rückstand – und drehten die Partie noch.

Der Schlüssel liegt, wie so oft im Basketball, an den Brettern. Bei ihrem beiden Siegen gewannen die Bayern die Rebound-Statistik mit 42:29 bzw. 39:29, am Sonntag zogen sie mit 44:45 den Kürzeren. „Ich glaube, dass die Oldenburger mehr Kraft mitgebracht haben“, so Pesic. „Jetzt müssen wir versuchen, unsere nächste Chance zu nutzen.“ Und Spielmacher Malcolm ­Delaney, der sich am Sonntag mit seinem fünften Foul in der entscheidenden Phase selbst auf die Bank verabschiedet hatte, fand: „Wir gewinnen das nächste.“

Doch bei den EWE Baskets aus Oldenburg (2009 Champion und amtierender Vizemeister) wittern sie wieder Morgenluft und ein eventuelles Spiel fünf am Donnerstag in München. „Wir haben die Serie nach Oldenburg zurückgeholt“, befand Trainer Sebastian ­Machowski. Und dort sind sie heiß auf Basketball: Die Arena (6120 Plätze) war innerhalb von Minuten ausverkauft.

Der Halbfinaltag auf Sport1 ab 19.25 Uhr mit Artland – Berlin (Stand 1:2), ab 20.25 Uhr kommt Bayern in der Konferenz hinzu.

bb.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FCB-Baskets: Halbfinale nach Herzschlagfinale
FCB-Baskets: Halbfinale nach Herzschlagfinale
"Wir lassen uns nicht beeindrucken!"
"Wir lassen uns nicht beeindrucken!"
So will der FCB nun das Finale klarmachen!
So will der FCB nun das Finale klarmachen!
Hamann: "Bayerns Chancen waren noch nie so gut"
Hamann: "Bayerns Chancen waren noch nie so gut"

Kommentare