Die Bayern bei Real Madrid

Pesic fordert Mut und Selbstvertrauen

+
Marko Pesic.

München - Für die Basketballer des FC Bayern geht's am Mittwoch Abend zum Topspiel der Top16-Runde in der Euroleague bei Real Madrid. Sportdirektor Marko Pesic schätzt die Chancen in der tz-Expertenrunde ein.

Nach den zwei tollen Siegen zum Auftakt der Top16-Runde in der Euroleague steht uns am Mittwoch ein wirklicher Knaller bevor. Es geht zum bisher ungeschlagenen Spitzenklub ­Real Madrid. Aber auch da haben wir selbstverständlich die Chance, zu gewinnen. Wir haben immer eine Chance, zu gewinnen, egal gegen wen. Wir wissen aber, gegen wen wir spielen. Da von einer 50:50-Chance zu reden, wäre realitätsfremd. Wir sind klarer Außenseiter, aber genau das ist unsere Chance.

Während der kompletten Euroleague-Saison haben wir uns gut mit dieser Rolle zurechtgefunden. Real Madrid hat eine sehr interessante Mannschaft, die mit Topstars besetzt ist. Die Spieler spielen seit drei, vier Jahren zusammen, das zeichnet sie aus. Es zeigt, dass Madrid einen Plan hat und auf Kontinuität setzt. Die ausländischen Spieler stellen sich alle in den Dienst der Mannschaft. Das ist eine große Stärke von Real Madrid. Die spanischen Spieler sind alle Topstars. Egal ob Sergio Llull, Rudy Fernandez oder ­Felipe Reyes.

Aber wir haben vor allem in den Spielen gegen Titelverteidiger Olympiakos Piräus gezeigt, dass wir Qualität haben. Es kommt vor allem auf unsere Einstellung an. Wir müssen voll konzentriert sein und genauso wie in Piräus spielen, um in Madrid bestehen zu können. Sie spielen sehr schnell und sehr athletisch. Das müssen wir auf jeden Fall verhindern. Vor allem in der Defensive müssen wir gut arbeiten. Die Rebounds werden entscheidend sein, gerade unter dem eigenen Korb. Wenn wir Madrid heute zweite Chancen geben, wird es unmöglich, zu gewinnen. Wir müssen einfach mutig und mit viel Selbstvertrauen spielen, dann haben wir auch gegen Real Madrid die Chance auf ein enges Spiel.

Marko Pesic

Auch interessant

Kommentare