Bayern contra Alba

Pesic wieder am Zug: "Warte auf Baldis Anruf"

+
Wartet nach eigener Aussage vergeblich auf den Anruf von Alba-Geschäftsführer Marco Baldi: Bayern-Trainer Svetislav Pesic.

München - Im Streit zwischen Svetislav Pesic und Marco Baldi ist jetzt wieder der Bayern-Trainer am Zug. Pesic zu Folge habe Baldi ihn bis heute nicht persönlich kontaktiert - diesen Vorwurf weist Baldi zurück.

Bayern-Trainer Svetislav Pesic wartet nach seiner Wutrede im Anschluss an das dritte Basketball-Finalspiel der Münchner am Sonntag gegen Alba Berlin noch auf ein Gespräch mit Berlins Geschäftsführer Marco Baldi. „Ich würde mich sehr freuen, wenn Marco mich anrufen würde - aber bis jetzt hat er es nicht bei mir versucht“, sagte Pesic auf SID-Anfrage vor dem vierten Finale am Mittwoch. Auf seinen zwei Handys sei bisher kein Anruf eingegangen.

Alba-Pressesprecher Justus Strauven widersprach der Darstellung: „Das Gegenteil ist der Fall. Noch am selben Abend hat Marco Baldi viermal versucht, ihn anzurufen.“ Pesic und sein Sohn Marko, Geschäftsführer der Bayern-Basketballer, hatten Baldi scharf attackiert und ihm vorgeworfen, seine Doppelfunktion als Alba-Verantwortlicher und Vizepräsident der Bundesliga massiv zu missbrauchen. Baldi hatte im Gespräch mit dem SID angekündigt, sich „direkt und persönlich“ bei Pesic senior zu melden: „Wenn er denn Lust dazu hat.“

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Endstation Bamberg: FCB-Baskets aus Halbfinale ausgeschieden
Endstation Bamberg: FCB-Baskets aus Halbfinale ausgeschieden
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
FCB-Baskets: Entscheidungsspiel in Bamberg
FCB-Baskets: Entscheidungsspiel in Bamberg

Kommentare