Bittere Niederlage für Djedovic & Co.

Bayern geben Spiel in Frankfurt aus der Hand!

+
Topscorer Nihad Djedovic

Frankfurt - Das ist bitter! Nach dem Sieg am Freitag gegen Bamberg hatten die Bayern am Sonntag in Frankfurt das Nachsehen.

Die Basketballer des FC Bayern München setzen ihre Achterbahnfahrt fort! Nach einem relativ überzeugenden Sieg gegen Bamberg am Freitag verloren die Münchner überraschend in Frankfurt. Die Schützlinge von Cheftrainer Svetislav Pesic hatten am Sonntag mit 73:76 (43:30) das Nachsehen. Bester Werfer der Roten Riesen war Nihad Djedovic mit 17 Punkten. Damit bleiben die Bayern auf dem dritten Tabellenplatz, der nur das Heimrecht in der ersten Runde der Playoffs garantieren würde. FCB-Forward Jan Jagla musste nach der Partie vor 5000 Zuschauern eingestehen: “Der Heimvorteil ist in den Playoffs eigentlich das A und O. Deshalb war die Niederlage heute so bitter.”

Bitter und Enttäuschend! Schließlich hatte die Partie so gut begonnen: Die Münchner starteten souverän in die Partie und konnten sich schnell einen Vorsprung erarbeiten (24:14). Besonders Djedovic und Bryce Taylor sorgten für gute Offensivaktionen. Pesic: “Wir haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Schade, dass wir uns dafür nicht belohnen konnten.” Den Münchnern gelang es sogar zwischenzeitlich ihren Vorsprung noch ein wenig auszubauen. Mit einem Stand von 43:30 ging es in die zweite Hälfte des Spiels.

Mitte des dritten Viertels dann der erste Einbruch. Pesic: “Frankfurt hat viel riskiert.” Die Hausherren gaben nicht auf und waren mithilfe von drei Dreiern in Folge wieder in Schlagdistanz. Dennoch gelang es Bryant & Co., schnell den ursprünglichen Vorsprung herzustellen.

Bis zum letzten Viertel. Auf einmal wollte bei den Münchnern gar nichts mehr funktionieren - sowohl in der Offensive als auch in der Defensive. Jagla: “Wir haben komplett den Faden verloren und falsche Entscheidungen getroffen. Dann wird es in so einer Atmosphäre schwierig.” Die Gastgeber bestraften die Schwäche der Bayern sofort. Das letzte Viertel ging mit 28:10 an Frankfurt! Die Niederlage der Bayern war besiegelt. Coach Pesic wirkte nach dem Spiel beinahe ein wenig überrascht. “Es ist erstaunlich, dass wir das Spiel doch noch verloren haben. Dass eine Mannschaft mit 15 Punkten Rückstand noch die Kraft findet, dazu muss man ihr gratulieren. Da muss sich der Trainer hinterfragen, aber auch andere Teilnehmer dieses Spiels.”

Was dabei herauskommt, werden die nächsten Wochen zeigen.

lm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Endstation Bamberg: FCB-Baskets aus Halbfinale ausgeschieden
Endstation Bamberg: FCB-Baskets aus Halbfinale ausgeschieden
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
FCB-Baskets: Entscheidungsspiel in Bamberg
FCB-Baskets: Entscheidungsspiel in Bamberg

Kommentare