FCB-Sieg & Taylor-Comeback

Der Kapitän ist zurück an Bord!

+
Bryce Taylor

München - Ein Sieg für das Selbstbewusstsein! Am Donnerstagabend gelang den FCB-Baskets endlich einmal wieder das, was gefühlt eine Ewigkeit her ist: Die Münchner gewannen ihr letztes Euroleague-Heimspiel gegen Turow Zgorzelec mit 95:89!

Ein Sieg für das Selbstbewusstsein! Am Donnerstagabend gelang den FCB-Baskets endlich einmal wieder das, was gefühlt eine Ewigkeit her ist: Die Münchner gewannen ihr letztes Euroleague-Heimspiel gegen Turow Zgorzelec mit 95:89! Nach dem vorzeitigen Ausscheiden in Europas Königsklasse Balsam für die Seele.

Aber das war nicht das einzige Erfreuliche an diesem Abend. Kapitän Bryce Taylor feierte zusätzlich sein Comeback auf dem Parkett. Der 28-Jährige hatte in dieser Saison aufgrund von Adduktorenproblemen noch kein einziges Pflichtspiel absolviert.

Die tz sprach mit dem Guard und Schlüsselspieler der Roten über seine Rückkehr und die schwerste Zeit seines Lebens.

Herr Taylor, willkommen zurück!

Taylor: Dankeschön! Es hat sich toll angefühlt, endlich wieder im Audi Dome bei einem Spiel auf dem Feld zu sein und meine Mannschaft aktiv zu unterstützen.

Wie geht es Ihnen jetzt, haben Sie Schmerzen?

Taylor: Nein, zum Glück nicht. Wir waren sehr vorsichtig, ich habe nur 15 Minuten gespielt. Das reicht erst einmal. Schließlich trainiere ich auch erst seit drei Tagen mit der Mannschaft.

Und dann hat es gleich zu einem Sieg gereicht…

Taylor: Das ist das Wichtigste! Diesen Erfolg hat die Mannschaft wirklich gebraucht. Die vergangenen Wochen waren nicht leicht für uns. Ich denke, es wäre jetzt zu viel zu sagen: nun wird alles besser. Aber wir können wieder mit mehr Selbstvertrauen in die Spiele gehen. Das ist von großer Bedeutung. Es war schwer für mich, von Außen verfolgen zu müssen, wie frustrierend die letzten Wochen für alle waren.

Wie hart war es für Sie so lange verletzt zu sein? Konnten Sie Ihr Team von Außen unterstützen?

Taylor: Ausgesprochen hart, vielleicht die schwerste Zeit für mich bisher. Ich war noch nie in meiner Karriere so lang verletzt, aber ich habe mein Bestes gegeben, meine Mitspieler zu unterstützen - ohne dabei wie ein weiterer Trainer zu klingen. Man muss da eine Balance finden.

Wie geht es nun weiter?

Taylor: Ich hoffe zunächst einmal, dass wir von weiteren Verletzungen verschont bleiben und Robin Benzing und Vasilije Micic schnell wieder fit werden. Und dann müssen wir uns voll und ganz auf die Bundesliga konzentrieren. Wir haben ja erst Dezember und in der laufenden Saison kann noch einiges passieren.

Aufgezeichnet von Lena Meyer

auch interessant

Meistgelesen

Bayern legen gegen Moskau nach
Bayern legen gegen Moskau nach
Moskau zu Gast in München
Moskau zu Gast in München
FCB entdeckt die Siegerformel
FCB entdeckt die Siegerformel
Mateschitz: 100-Millionen-Euro-Halle soll schon 2019 eröffnet werden
Mateschitz: 100-Millionen-Euro-Halle soll schon 2019 eröffnet werden

Kommentare