Hartes Euroleague-Los für den FCB

"Hoffentlich kein Verletzungspech!"

+
In der letzten Saison lange verletzt: Taylor (M.) & Gavel (l.)

München - Das Los hat entschieden! Die FCB-Baskets bekommen es auch in der anstehenden Euroleague-Saison mit den ganz Großen zu tun. Coach Pesic hat nur einen Wunsch.

Die Basketballer des FC Bayern haben die harten Euroleague-Lose offenbar gebucht. Seit gestern ist klar: Auch in der kommenden Saison bekommen es die Roten Riesen in Europas höchster Spielklasse mit den ganz Großen zu tun. Die Auslosung ergab, dass die Münchner, die dieses Mal per Wildcard teilnehmen, in der Gruppe A unter anderem auf Titelverteidiger Real Madrid und Eurocup-Gewinner Khimki Moskau treffen werden. Außerdem wird sich die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic mit Fenerbahce Istanbul, Roter Stern Belgrad und Straßburg messen müssen.

Trotzdem: Das Ziel, das Erreichen der besten 16, steht! Trainer Pesic hat diesbezüglich nur einen Wunsch: „Wir haben wieder die schwerste Gruppe erwischt. Hoffentlich haben wir in dieser Saison nicht so ein Verletzungspech.“ In der vergangenen Spielzeit waren die - in der entscheidenden Phase gesundheitlich massiv angeschlagenen – Bayern bereits in der Vorrunde gescheitert.

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
Das war knapp! Bayern zittern sich zum nächsten Erfolg
Das war knapp! Bayern zittern sich zum nächsten Erfolg
FCB-Baskets: Zurück auf der Erfolgsspur
FCB-Baskets: Zurück auf der Erfolgsspur
Das sind Bayerns größte Stärken
Das sind Bayerns größte Stärken

Kommentare