FCB-Baskets gewinnen deutlich

Erfolg im ersten Viertelfinale gegen Braunschweig: FCB-Baskets starten mit Sieg in die Playoffs

+
Danilo Barthel

Ein Auftakt nach Maß. Die FCB-Baskets gewannen die erste Partie der Viertelfinalserie gegen Braunschweig.

München - Was für ein Start in die Playoffs! Die Basketballer des FC Bayern gewannen am Samstag ihr erstes Viertelfinalduell gegen Braunschweig mit 70:59 (32:19). Damit führen die Münchner die Best-of-five-Serie mit 1:0 an. Dabei war der Erfolg von FCB-Topscorer Derrick Williams (12 Punkte) und seinen Kollegen zu keiner Zeit gefährdet.

„Ich bin besonders mit der ersten Halbzeit zufrieden. Da haben wir defensiv gut gearbeitet“, so FCB-Coach Dejan Radonjic.

Die Bayern dominierten die Partie vor 5472 Zuschauern, darunter auch NBA-Star Dennis Schröder, von Beginn an. Bereits Ende des ersten Viertels hatten sich die Münchner einen ordentlichen Vorsprung erspielt (20:12). Und auch im zweiten Abschnitt konnten die Braunschweiger sich nicht gegen die starken Hausherren durchsetzen. Derrick Williams & Co. verteidigten konzentriert und ließen lediglich sieben Punkte zu. Mit einem deutlichen Vorsprung von 32:19 ging es in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte der Partie änderte sich das Bild nicht. Die Münchner präsentierten sich stark im Rebound und hielten ihre Gäste weiter auf Abstand.

Der Rest des Spiels verlief nach dem Motto: Ein gutes Pferd bringt nur so hoch wie es muss. Die Bayern hielten ihren Vorsprung, ohne sich zu sehr zu verausgaben. Radonjic: „Wir haben ein paar Fehler gemacht, allerdings konnten wir das Spiel weiter kontrollieren.“ Am Ende gab es einen deutlichen 70:59-Sieg zu feiern. Nun müssen die Münchner lange auf die zweite Viertelfinalpartie warten. Da die Braunschweiger Halle belegt ist, findet das zweite Spiel der Serie erst am Freitag statt.

lm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ex-FCB-Coach: „Das Ansehen des FC Bayern in Europa ist exzellent“
Ex-FCB-Coach: „Das Ansehen des FC Bayern in Europa ist exzellent“

Kommentare