Freitag gegen Bonn, Sonntag gegen ALBA Berlin

Saisonendspurt: So klappt's mit der Playoff-Form!

+
Stimac & Co. wollen die letzten Spiele nutzen

München - Drei Spiele bleiben den Bayern noch, um in Playoff-Form zu kommen. Was die Münchner bis zum Start am 9. Mai noch verbessern wollen.

Drei Spiele bleiben den FCB-Baskets, um sich in Playoff-Form zu bringen! Los geht’s heute um 20.00 Uhr in Bonn. Kein einfaches Pflaster – vor allem, wenn eine Mannschaft zu Leistungsschwankungen neigt. Svetislav Pesic und sein Team wollen trotzdem um jeden Preis gewinnen. Schließlich soll sich die Mannschaft vor dem Start der heißen Phase der Saison (9. Mai, 20.30 Uhr im Audi Dome) so viel Selbstvertrauen wie möglich erarbeiten. Pesic: „Das ist neben der spielerischen Leistung ein zentraler Punkt. Beides bedingt einander. Und genau das muss man sich hart erarbeiten – im Training und durch Erfolge in den Partien.“ Wie es mit den Erfolgen in den letzten drei regulären Spielen klappt? Und was sich bis zu den Playoffs noch verbessern muss? Die tz erstellt den Drei-Punkte-Plan:

Verteidigung: Spiele gewinnt man mit einer guten Offensive, Meisterschaften mit einer exzellenten Defensive. Ein Credo, das oft gehört, aber immer noch wahr ist. Pesic: „Die Defensive war während der gesamten Spielzeit immer wieder unser Problem – sicher auch, weil wir aufgrund der vielen Verletzungssorgen selten mit dem kompletten Team arbeiten konnten.“ Dieses Problem wollen die Bayern nun endgültig hinter sich lassen. Denn: „Eine gute Offensivarbeit entwickelt sich, indem man Selbstvertrauen in der Verteidigung sammelt“, so Pesic. Und eine Best-of-five-Serie lässt sich eben nur mit beidem gewinnen…

Konstanz: Ein weiterer Schwachpunkt. Immer wieder hatten die Münchner Hochs und Tiefs in ihrer Leistungskurve. Jüngstes Beispiel: Auf den Sieg gegen Bamberg folgte die überraschende Niederlage in Frankfurt. FCB-Forward Stimac: „Zuletzt gab es einige unnötige Niederlagen.“ Damit das nicht mehr passiert, heißt es: Über 40 Minuten hundertprozentige Leistung zeigen!

Auf den Gegner einstellen: Klingt offensichtlich, ist aber oft schwerer als gedacht. Immer wieder hatten die Bayern gegen unkonventionell spielende Underdogs Probleme, siehe Frankfurt, Göttingen & Co. Sollten die Bayern in der ersten Playoff-Runde auf einen vermeintlich „kleineren“ Namen treffen, ist Vorbereitung alles! Jagla: „Wir müssen uns ganz genau auf die Spielweise des Gegners einstellen.“

lm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
FCB-Baskets: Zurück auf der Erfolgsspur
FCB-Baskets: Zurück auf der Erfolgsspur
Das sind Bayerns größte Stärken
Das sind Bayerns größte Stärken
Bayerns Nihad Djedovic jagt Rekorde!
Bayerns Nihad Djedovic jagt Rekorde!

Kommentare