Dusko Savanovic im tz-Interview

"Bamberg wird stärker zurückkommen!"

+
Wollen wieder feiern: Savanovic (r.) & Co.

München - Der erste Finalsieg ist eingefahren, nun soll es hochkonzentriert weitergehen! Dusko Savanovic erklärt im Interview, worauf es für die Bayern Baskets gegen Bamberg ankommt.

Auf zum zweiten Streich! Nach dem grandiosen 84:73-Sieg im ersten Spiel der Finalserie gegen Bamberg wollen und müssen die Bayern-Basketballer gleich nachlegen! Genauer: Schon Mittwoch um 20.00 Uhr findet die nächste Partie gegen die Bamberger statt. Und dass die es wieder in sicher haben wird, ist allen klar. Ex-Bamberger Anton Gavel, der am Sonntag als einziger Bayernspieler von den gegnerischen Fans in „Freak City“ gefeiert wurde, mahnt: „Bis jetzt ist nichts gewonnen. Nun müssen wir die Leistung zuhause bestätigen. Wir haben noch einen langen Weg vor uns.“

Die genaue Länge des Weges können die Roten Riesen allerdings mitbestimmen! Momentan führt das Team von Cheftrainer Svetislav Pesic die Serie mit 1:0 an. Gelingt am Dienstag Sieg Nummer zwei, fehlt nur noch ein Triumph und Bayern wäre erneut Meister. Daran wollen und dürfen die Spieler aber noch gar nicht denken. Zumindest, wenn es nach Coach Pesic geht. Der meint nämlich: „Einer der größten Fehler, die man als Spieler begehen kann, ist es zufrieden zu sein. Wichtig ist, dass man immer mehr will, sich immer weiter steigert! Das mache ich meinen Spielern immer wieder deutlich!“ Ob die Botschaft angekommen ist? Dusko Savanovic, einer der Leistungsträger vom Sonntag, meint Ja! Der Serbe erklärt im Interview, wie man Bamberg schlägt und warum die Sieges-Chancen auch am Mittwoch nicht so schlecht sind.

Herr Savanovic, zwischen dem Sieg im letzten Halbfinalspiel in Berlin und dem in Bamberg lagen nur zwei Tage. Trotzdem konnten Sie am Sonntag gleich wieder als Team überzeugen…

Savanovic: Stimmt, der Sieg im fünften Spiel in Berlin hat uns Selbstvertraiuen gegeben. Natürlich war die Zeit zur Vorbereitung auf die erste Partie in Bamberg nicht groß, aber wir konnten den Schwung und unseren Rhythmus aus der Halbfinalserie mitnehmen. Das war wichtig! Wir sind hochmotiviert, das hat man gesehen. Und ganz ehrlich, das muss man auch sein, wenn man im Finale steht.

In dieser BBL-Saison ist es noch keinem anderen Team gelungen, in Bamberg zu gewinnen. Was war aus Ihrer Sicht der Schlüssel zum Sieg?

Savanovic: Bamberg hat ein großartiges Team, dass es versteht, alle Räume zuzumachen. Die Mannschaft hat eine Reihe von großartigen, sehr athletischen Spielern. Am Sonntag ist es uns aber gelungen, das Duell unter den Körben zu gewinnen. Ich denke also, unsere gute Reboundarbeit war entscheidend. Und genau das gilt es am Mittwoch zu wiederholen.

Wie schätzen Sie die Chancen ein, dass das klappt?

Savanovic: Mit unseren Fans im Rücken? Nicht so schlecht (lacht). Trotzdem sind wir uns bewusst, dass Bamberg sehr viel stärker zurückkommen wird. Das Spiel am Mittwoch wird also noch härter werden, als das am Sonntag. Wichtig ist, dass wir weiter an uns arbeiten und das Maximum auf dem Spielfeld abliefern.

Interview: Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Zweite Niederlage gegen Bamberg: Jetzt wird es ganz eng!
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
Djordjevic fordert „Reaktion“: So will Bayern Bamberg schlagen
Djordjevic mahnt zur Ruhe: "Das ist kein Endspiel"
Djordjevic mahnt zur Ruhe: "Das ist kein Endspiel"
Hamann: "Bayerns Chancen waren noch nie so gut"
Hamann: "Bayerns Chancen waren noch nie so gut"

Kommentare