FCB-Baskets gewinnen ihr zehntes Euroleaguespiel

Erfolg gegen Khimki! Williams: "Wenn wir so spielen, sind wir schwer zu schlagen" 

+
Führte sein Team zum Erfolg: Derrick Williams

Dieser Sieg war mehr als wichtig! Die FCB-Basketballer gewannen am Freitag das Euroleague-Duell bei Khimki Moskau.

München - Dieser Sieg war mehr als wichtig! Die FCB-Basketballer gewannen am Freitag das Euroleague-Duell bei Khimki Moskau mit 71:60 (35:40) und sicherten sich somit den zehnten Erfolg im 20. Spiel. Damit bleiben die Roten im Kampf um die Playoff-Plätze. FCB-Topscorer Derrick Williams (20 Punkte) sagte bei Magenta Sport: „Wir haben uns während des Spiels gesteigert und besonders im dritten und vierten Viertel eine starke Defense gezeigt. Wenn wir so spielen, sind wir schwer zu schlagen.“

Dabei war der Start der Bayern alles andere als souverän. Bei den Münchnern funktionierte zunächst gar nichts. Khimki nutzte das motiviert aus und baute den eigenen Vorsprung innerhalb von kürzester Zeit aus. Ende des ersten Viertels stand es bereits 28:10 für die Russen. Im zweiten Abschnitt meldeten sich die Bayern dann aber doch zurück. Angeführt von Williams arbeiteten sich die Roten wieder an die Moskauer ran. Ende der ersten Halbzeit trennten beide Teams nur noch fünf Punkte (35:40 aus FCB-Sicht). Williams lobte: „Wir haben zurück ins Spiel gefunden. Jetzt müssen wir unsere Defense noch etwas verbessern.“

Das Team von Dejan Radonjic steigerte sich immer weiter, während Khimki plötzlich vermehrt Probleme hatte. Die Münchner starteten einen Lauf, übernahmen die Führung und gaben diese bis zum Schluss nicht mehr her. Einziger Wermutstropfen: Stefan Jovic knickte während der Partie um und konnte nicht weiterspielen. Ob und wie schwer der FCB-Guard verletzt ist, wurde nicht bekannt. Am Sonntag treffen die Münchner um 15.00 Uhr auswärts auf BBL-Gegner Bayreuth.

lm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare