Niederlage in Mailand

Euroleague: Bayern-Basketballer verpassen Top-16

+
Verbissener Kampf und schließlich die Niederlage für die Bayern Basketballer.

Mailand - Mit der Niederlage bei Armani Mailand müssen sich die Basketballmeister Bayern München aus der Top-16 der Euroleague verabschieden.

Update vom 18. Mai 2017: In Istanbul findet vom 19. bis zum 21. Mai das Final Four der EuroLeague Basketball statt. So sehen Sie die Halbfinalpartien, das Spiel um Platz drei sowie das Finale im Live-Stream.

Der deutsche Basketballmeister Bayern München hat seine letzte Chance auf die Zwischenrunde der Euroleague verspielt. Das Team von Trainer Svetislav Pesic unterlag bei Armani Mailand 81:83 (38:37) und muss sich im kommenden Jahr mit der Runde der letzten 32 im zweitklassigen Eurocup zufrieden geben.

In Mailand kassierten die Bayern, bei denen Nationalspieler Heiko Schaffartzik mit 15 Punkten bester Werfer war, bereits die siebte Niederlage im achten Spiel. Bei ihrem Euroleague-Debüt im vergangenen Jahr hatten die Münchner die Top-16-Runde erreicht.

Die Gäste kämpften verbissen um ihre Chance und lagen kurz vor Schluss in Führung. Top-Scorer Daniel Hackett (25 Punkte) traf allerdings zwei Sekunden vor der Schlusssirene für Mailand, auf der Gegenseite vergab Bo McCalebb die Chance zum Sieg.

Zum Abschluss der Gruppenphase spielt der Tabellenzweite der Bundesliga gegen Turow Zgorzelec (11. Dezember) und bei Fenerbahce Istanbul (19. Dezember).

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Erste Heimpleite: Würzburg wird zum Bayernschreck
Erste Heimpleite: Würzburg wird zum Bayernschreck
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
FCB-Baskets: Zurück auf der Erfolgsspur
FCB-Baskets: Zurück auf der Erfolgsspur
Ex-Coach Bauermann fordert die Bayern: „Kein Spiel wie jedes andere ...“
Ex-Coach Bauermann fordert die Bayern: „Kein Spiel wie jedes andere ...“

Kommentare