Müheloser Sieg

Bayern Baskets fertigen Ludwigsburg ab

+
Svetislav Pesic.

Köln - Die Bayern-Basketballer haben ihren zweiten Platz verteidigt. Mit einem souveränen Sieg bei den Riesen Ludwigsburg bleiben die Münchner Bambergs erster Verfolger.

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat sich vier Spieltage vor dem Hauptrundenende als sechstes Team für die Play-offs qualifiziert. Der frühere Serienmeister gewann am Samstagabend gegen Schlusslicht Crailsheim Merlins mit 90:68 (44: 32).

Trainer Sasa Obradovic musste nach der Rangelei im Heimspiel gegen Bonn am vergangenen Samstag auf die von der Liga gesperrten Kresimir Loncar und Will Cherry verzichten. Bester Werfer für Berlin war Elmedin Kikanovic mit 23 Punkten, Jordan Taylor kam auf 20 Zähler. Für die Crailsheimer erzielte Antonio Graves 17 Punkte.

Der Tabellenzweite Bayern München setzte sich mühelos mit 100:71 (56:35) beim Tabellenfünften aus Ludwigsburg durch. Bester Akteur des deutschen Vizemeisters war Bryce Taylor mit 23 Punkten. Royce O'Neale erzielte 17 Zähler für die Gastgeber.

Die Giessen 46ers verloren 71:87 (35:45) in Ulm und verpassten den Sprung auf die Play-off-Ränge. Braunschweig gewann vor heimischen Publikum 90:81 (50:40) gegen die BG Göttingen. Gewinnen die Eisbären Bremerhaven am Sonntagnachmittag gegen Würzburg, rutscht Göttingen auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
EuroCup: Bayern-Baskets siegen auch im zweiten Spiel
Das war knapp! Bayern zittern sich zum nächsten Erfolg
Das war knapp! Bayern zittern sich zum nächsten Erfolg
Das sind Bayerns größte Stärken
Das sind Bayerns größte Stärken
FCB-Baskets: Jetzt nur nicht stolpern!
FCB-Baskets: Jetzt nur nicht stolpern!

Kommentare