Play-offs noch drin

Last-Minute-Drama! Bayern-Basketballer verlieren mit dem letzten Wurf des Spiels in Kaunas

FCB-Coach Andrea Trinchieri ärgerte sich in der Schlusssekunde über die Niederlage.
+
FCB-Coach Andrea Trinchieri ärgerte sich in der Schlusssekunde über die Niederlage.

Die FC-Bayern-Basketballer verloren in der EuroLeague in letzter Sekunde ihr Auswärtsspiel bei Zalgiris Kaunas in Litauen. Doch noch sind die Play-offs drin.

  • Die Basketballer des FC Bayern verloren in der EuroLeague in Litauen.
  • Bei Zalgiris Kaunas setzte es eine herbe Niederlage - in der letzten Sekunde.
  • Damit unterlagen die Münchner zum sechsten Mal im internationalen Wettbewerb.

Kaunas - Es hätte der elfte Saison-Sieg in der EuroLeague sein können, doch in der Schlusssekunde ließen sich die Basketballer des FC Bayern München die Butter vom Brot nehmen. Beim Duell beim litauischen Klub Zalgiris Kaunas entschied Marius Grigonis mit dem letzten Wurf vor Spielende die Partie. Der ehemalige Profi von Alba Berlin war mit 22 Punkten zudem bester Werfer. Am Ende unterlagen die Münchner am Mittwochabend mit 74:73 (40:35).

FC Bayern Basketball: Münchner verlieren bitter in Litauen - dominanter Beginn der Gastgeber

Bereits zu Beginn der Partie taten sich die Bayern-Basketballer in der Fremde schwer, ab der zweiten Minute rannte die Mannschaft von Andrea Trinchieri einem Rückstand hinterher. Den Bayern fehlte es an Ideen in der Offensive, was der Gastgeber ausnutzte. Kaunas baute den Vorsprung kontinuierlich aus und ging nach zehn Minuten bereits mit 22:16 in Führung. Das Team des österreichischen Trainers Martin Schiller konnte auch bis zur Hälfte der Partie das Geschehen verwalten und führte mit 40:35.

FC Bayern Basketball: Trinchieri-Team führte noch - doch dann kam der dramatische Schlusspunkt

Nach der Pausensirene kam es auf dem Court zu einer Rudelbildung zwischen einigen Spielern, doch der Schiedrichter konnte beide Seiten beruhigen. Die Emotionen konnten die Bayern zunächst nicht mitnehmen. Nach einer halben Stunde lagen die Münchner weiterhin mit 56:51 zurück, die Bayern hatten jedoch noch Kräftereserven und leiteten im Schluss-Abschnitt noch die Wende ein. Nach 32 Minuten führte der Bundesligist durch Jalen Reynolds mit 57:56, doch anschließend kam nicht mehr viel von den Bayern.

Kaunas kam eiskalt zurück und holte sich in der allerletzten Sekunde noch den Sieg und konnte dank Grigonis jubeln. Die FCB-Basketballer kassierten ihre sechste Niederlage in der EuroLeague. Mit zehn Siegen nach 16 Spielen ist das Team von Trinchieri allerdings noch immer gut im Rennen um einen Play-off-Platz. (dpa/ajr) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare