FCB-Baskets gewinnen in Schon-Besetzung

Devin Booker & Co. lösen daheim die Pflichtaufgabe gegen den MBC

+
Devin Booker

Olympiacos Piräus und der FC Barcelona. Das sind die Euroleague-Teams, auf die die Basketballer des FC Bayern München in dieser Woche treffen. Umso wichtiger, dass es am Sonntag für einen Erfolg gegen den MBC reichte.

München - Olympiakos Piräus und der FC Barcelona. Das sind die EuroLeague-Teams, auf die die Basketballer des FC Bayern München in dieser Woche treffen. Zwei bedeutende und vor allem fordernde Spiele im Kampf um einen Playoff-Platz. Keine Frage also, dass die Partie gegen den Tabellenvorletzten MBC Weißenfels am Sonntag im Vergleich eine absolute Pflichtaufgabe war. Eine Pflichtaufgabe, die die Münchner Korbjäger in Schon-Besetzung meisterten. Spieler wie Derrick Williams, Petteri Koponen und Stefan Jovic bekamen eine Pause, Youngsters wie Robin Amaize und der nach einer Unsportlichkeit für die zweite Mannschaft gesperrte Nelson Weidemann, konnten sich über einige Spielminuten freuen. Am Ende reichte es zu einem deutlichen 92:67 (55:38)-Erfolg im Audi Dome. Zudem konnte Rückkehrer Devin Booker überzeugen. Der Center, der in der vergangenen Woche sein Comeback nach einer Sprunggelenksverletzung gefeiert hatte, avancierte mit 15 Punkten zum Topscorer.

„Die nächste Woche wird sehr hart für uns mit zwei EuroLeague-Spielen“, sagte Trainer Randonjic nach der Partie. „Deshalb war der Sieg heute ganz wichtig für uns.“ Denn der Doppelspieltag in der EuroLeague wird den Münchnern alles abverlangen. Bereits am Montag geht es für die Roten nach Griechenland, wo sie morgen um 20.00 Uhr auf Piräus treffen. Nur zwei Tage später gastiert der FC Barcelona, der von Ex-FCB-Trainer Svetislav Pesic trainiert wird, im Audi Dome.

lm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sensations-Aus! FC Bayern scheitert in der ersten Pokalrunde
Sensations-Aus! FC Bayern scheitert in der ersten Pokalrunde
Hollywood-Star Charlie Sheen wirbt für eine Partie gegen den FC Bayern - Aber warum?
Hollywood-Star Charlie Sheen wirbt für eine Partie gegen den FC Bayern - Aber warum?

Kommentare