Williams soll letzter Neuzugang der Bayern-Baskets sein

Hoeneß: "Der FCB-Kader ist vorerst komplett"

+
Uli Hoeneß

Am Freitag geht es los. Dann starten die FCB-Basketballer in die neue Saison. Die Verantwortlichen sind zuversichtlich.

München - Nervös ist man nicht beim FC Bayern Basketball – dafür aber gespannt. „Ich bin neugierig, wie sich die Mannschaft in der Euroleague schlagen wird, wie sie mit der deutlich höheren Spielbelastung zurecht kommt“, erklärte FCB-Präsident Uli Hoeneß bei der Pressekonferenz zum Saisonstart. Am Freitag starten die Münchner Korbjäger in Ulm in die neue BBL-Saison. Am 11.10. steigt dann das erste Spiel in der Euroleague gegen Efes Istanbul. Geschäftsführer Marko Pesic bestätigte noch einmal: „Der Fokus liegt im nationalen Bereich. Uns ist es 2014 nicht gelungen, den Titel zu verteidigen. Das soll dieses Mal funktionieren.“

Dennoch freuen sich die Münchner besonders auf die Herausforderungen, die im internationalen Bereich liegen. „Die Euroleague ist ja quasi die Champions League des Basketballs“, so Hoeneß. „Einige Spieler bekommst du eben nur, wenn du in dieser Klasse spielst.“ Ein Beispiel ist der Ex-NBA-Profi Derrick Williams. Der Forward ist bereits beim Team, wenn er die letzten Tests absolviert hat, soll noch in dieser Woche der Vertrag unterschrieben werden. Hoeneß: „Dann ist der Kader vorerst komplett. Wir werden sehen, ob im Laufe der Saison weitere Verpflichtungen notwendig sein werden.“

Insgesamt sieht der Präsident Basketball in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. „Die Entwicklung ist sehr positiv. In dieser Saison wird beispielsweise immer sonntags um 15.00 Uhr das Top-Spiel bei Sport1 und damit im Free TV zu sehen sein. Das ist ein gutes Zeichen.“ 

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare