FCB-Baskets gewinnen nach zwei Verlängerungen

Sensationssieg gegen Fenerbahce! Bayern-Baskets ringen Euroleague-Tabellenführer nieder

+
Williams & Co. gewannen gegen Fenerbahce

ie Überraschung ist geglückt, der Tabellenführer der Euroleague ist geschlagen! Donnerstag Abend rangen die FCB-Basketballer Fenerbahce Istanbul nach zwei Verlängerungen mit 90:86 nieder.

München - Die Überraschung ist geglückt, der Tabellenführer der Euroleague ist geschlagen! Donnerstag Abend rangen die FCB-Basketballer Fenerbahce Istanbul nach zwei Verlängerungen mit 90:86 (80:80, 66:66, 29:34) nieder. Bayerns Topscorer im ausverkauften Audi Dome, darunter auch FCB-Trainer Niko Kovac, Präsident Uli Hoeneß und Fußball-Star David Alaba, waren Derrick Williams und Stefan Jovic mit jeweils 19 Punkten.

„Es ist ein großartiges Gefühl, dass uns das gelungen ist“, freute sich Vladimir Lucic bei Magenta Sport. „Es war ein tolles Spiel für alle Zuschauer.“

Die Bayern starteten voller Selbstvertrauen in das Duell. Von Beginn an waren Williams & Co. hellwach und ließen Fenerbahce nicht die Kontrolle übernehmen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Auch, weil es bei beiden Teams aus der Distanz zunächst haperte (20:21). Im zweiten Abschnitt gelang es den Münchnern weiter, mit den starken Gästen mitzuhalten. Für eine kurze Zeit übernahmen die Roten erneut die Führung. Dann legte Fenerbahce allerdings auch aus der Distanz zu, während die Münchner in dieser Hinsicht weiterhin Probleme hatten. „Wir dürfen nicht aufgeben und müssen es immer weiter versuchen“, forderte Williams.

Mit einem Stand von 29:34 ging es für die FCB-Baskets in die zweite Hälfte der Partie. Und auch da blieb eng (42:42). Vor allem Williams und Stefan Jovic sorgten für wichtige Punkte. Plötzlich fielen auch die Dreier. Und so blieben die Münchner bis zum Ende des dritten Viertels an ihren Gästen dran (52:52).

Auch im Schlussabschnitt änderte sich das Bild nicht. Die Münchner ließen sich trotz der zahlreichen (und lautstarken) Fener-Fans nicht verunsichern und verteidigten weiter konzentriert (59:59). Hier war noch alles drin! Die Radonjic-Schützlinge kämpften verbissen. Siebzehn Sekunden vor Ende trennte beide Teams nur ein Punkt (65:64 aus FCB-Sicht). Fener behielt die Nerven und glich in letzter Sekunde aus (66:66). Verlängerung! Es entwickelte sich ein echtes Herzschlagfinale. Die Bayern hatten Probleme an der Freiwurflinie, starteten allerdings noch einmal aus der Distanz durch. Zwei Sekunden vor Schluss stand es 80:79. Fener glich erneut aus. Zweite Overtime! Die Bayern mobilisierten die letzten Kräfte und drehten noch einmal auf. Am Ende reichte es knapp. Ein Wahnsinns-Erfolg für Williams & Co.!

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ex-FCB-Coach: „Das Ansehen des FC Bayern in Europa ist exzellent“
Ex-FCB-Coach: „Das Ansehen des FC Bayern in Europa ist exzellent“

Kommentare